Brasilien: 1,3 Kilogramm schwerer Blasenstein entfernt

paciente

Der chirurgische Eingriff zur Entfernung eines gewöhnlichen Blasensteins dauert etwa zwanzig Minuten - bei Manoel allerdings 1,5 Stunden (Fotos: Reprodução/TV Bahia)
Datum: 22. Mai 2019
Uhrzeit: 19:23 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im brasilianischen Jacobina (Nordbahia) haben Ärzte einem 51-jährigen Bauern einen 1,3 Kilogramm schweren und 18 Zentimeter großen Blasenstein entfernt. Der für die Operation zuständige Arzt bezeichnete den Blasenstein des Patienten als einen der größten, der jemals bei einem Menschen gefunden/entfernt wurde und glaubt, dass er sich bis zu seiner aktuellen Größe etwa zwanzig Jahre im Körper von Manoel Ferreira da Silva entwickelt hat. Der chirurgische Eingriff zur Entfernung eines gewöhnlichen Blasensteins dauert etwa zwanzig Minuten – bei Manoel allerdings 1,5 Stunden. Zusätzlich zu Dr. João Cleber nahmen fünf weitere Spezialisten an der Operation teil.

„Es war eine wirklich große Überraschung. Präoperative Tests ergaben einen 10-Zentimeter-Stein (sowohl Ultraschall als auch Tomographie) und als wir mit der Operation begannen stellten wir fest, dass dieser Stein sehr viel größer war. Es war eine sehr schwierige und mühsame Operation“, so der Mediziner. Laut dem Arzt hatte der Patient über zehn Jahre beim Wasserlassen ein Brennen verspürt und hatte ein Gefühl, „als ob ihm jemand permanent mit dem Fuß auf dem Bauch stehe“. Trotzdem hatte er sich erst im Januar dieses Jahres dazu entschlossen, einen Arzt aufzusuchen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!