Norwegen kündigt neue Verhandlungen zwischen Regime und der Opposition Venezuelas an

Datum: 26. Mai 2019
Uhrzeit: 13:44 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierungsdelegationen und die venezolanische Opposition werden sich nächste Woche in der norwegischen Hauptstadt Oslo erneut zu einer Verhandlungsrunde treffen. Dies gab das norwegische Außenministerium am Sonntag (26.) bekannt. Die USA teilten mit, die Opposition bei den Verhandlungen „zur Beendigung des Maduro-Regimes“ zu unterstützen. „Das einzige, das mit dem Maduro-Regime verhandelt werden muss, sind die Bedingungen des Rücktritts“, so Washington.

„Wir haben angekündigt, dass die Vertreter der wichtigsten politischen Kräfte in Venezuela die Entscheidung getroffen haben, nächste Woche nach Oslo zurückzukehren, um den von Norwegen unterstützten Prozess des Dialogs fortzusetzen“, heißt es in der offiziellen Mitteilung aus Oslo.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Miguel

    Durch die Verhandlungen wird nur Zeit geschunden, wie immer nichts erreicht.
    Während dessen etablieren sich Iran, Russland, Terroristen und Verbrecher in Venezuela. Von dort werden sie weiter ihre Verbrechen ausführen. Sind doch noch viele Ressourcen im Land, die ausgeplündert werden können.
    Die eigentliche Bevölkerung ist doch nur im Weg und wird weiter auswandern oder verhungern.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!