Russland – Venezuela: Bereitschaft zur Unterstützung der Gespräche zwischen Regime und Opposition

Datum: 27. Mai 2019
Uhrzeit: 16:05 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Russland zeigt seine Bereitschaft, die Gespräche zwischen dem Maduro-Regime und der Opposition Venezuelas in Norwegen „zu unterstützen“.

Das russische Außenministerium hat in einer Erklärung die Fortsetzung der Kontakte „begrüßt“ und fordert alle „beteiligten“ Länder dazu auf, den „Beginn des politischen Prozesses zu unterstützen“.

„Wir sind unsererseits bereit, diesem Dialog die notwendige Unterstützung/Hilfestellung zukommen zu lassen, wenn die Teilnehmer darum bitten“, lautet die offizielle Erklärung aus Moskau. Gleichzeitig wurde jede Möglichkeit einer militärischen Intervention im südamerikanischen Land „kategorisch“ abgelehnt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    Wir sind unsererseits bereit, diesem Dialog die notwendige Unterstützung/Hilfestellung zukommen zu lassen, wenn die Teilnehmer darum bitten“,

    Ich denke, Venezuela hat schon genug gravierende Probleme mit eigenen und fremden Blutsaugern.
    Da sollten wir Venezolaner die blutsaugenden Putinzecken tunlichst nicht auch noch fragen, sondern eher schleunigst zum Teufel (pa‘l carajo) jagen.
    noesfacil

  2. 2
    Peter Hager

    Ausgerechnet die Russen haben mal wieder die große Fresse, die selber den Weg in die Demokratie nie geschafft haben und niemals aufgehört haben, andere Länder militärisch zu besetzen, zu versklaven und auszubeuten! Russen sind jetzt auch in Venezuela militärisch präsent, entgegen dem Willen der legalen Regierung und des Volkes.

    • 2.1
      noesfacil

      Seit wann interessiert sich -l e i d e r- in Venezuela irgendjemand wirklich nachhaltig und ehrlich (von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen) um „legal,- illegal“ = scheißegal !!!
      Damit werde ich das Treiben des Putin- Russenpacks weder beschönigen noch rechtfertigen, aber dem venezolanischen Bürger ist es letztlich völlig egal, welcher Blutsauger (sancudo) ihn gerade aussaugt;- sie gehören alle weg, ausnahmslos!!!
      noesfacil

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!