Millioneninvestition für das Historische Zentrum von São Luís

historischeszentrum-saoluis

Das Stadtzentrum ist seit 1997 als Weltkulturerbe von der UNESCO geschützt (Foto: Latinapress)
Datum: 24. Juni 2019
Uhrzeit: 08:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

São Luís ist seit 1621 die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Maranhão. Charakteristisch für die Altstadt sind die mit portugiesischen Fliesen (Azulejos) bedeckten Fassaden. Das Stadtzentrum ist seit 1997 als Weltkulturerbe von der UNESCO geschützt. Am Sonntag (23.) gab Gouverneur Flávio Dino bekannt, dass die Regierung von Maranhão am Montag ein neues Revitalisierungsprogramm für die Region starten wird. Die Initiative „Nosso Centro“ (Unser Zentrum) wird voraussichtlich mehr als 100 Millionen Reais (1 US-Dollar entspricht 3,82 Reais) investieren um das historische Stadtzentrum von São Luís do Maranhão zu verbessern.

Das Programm, das vom Ministerium für Städte und Stadtentwicklung (Secid) durchgeführt wird, zielt darauf ab, das Zentrum der Stadt zu einer Referenz für Renovierung und nachhaltige Entwicklung zu machen und seinen historischen und kulturellen Wert zu bewahren. Demnach wird die Entwicklung durch die Schaffung von Pools gefördert, die die Bedingungen für die Stadtsanierung des historischen Zentrums der Stadt schaffen sollen. Die Bereiche Wohnen, Technologie, Kultur und Tourismus, Handel, Gastronomie und weitere Institutionen werden geschaffen, ebenfalls ein Technologiepark.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!