Kolumbien: Wahlbehörde leitet Ermittlungen gegen Ex-Präsident Santos ein

santos

Juan Manuel Santos Calderón war vom 7. August 2010 bis 6. August 2018 der Präsident von Kolumbien (Foto: Presidente)
Datum: 14. August 2019
Uhrzeit: 08:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Kolumbien hat die Wahlbehörde (Consejo Nacional Electoral de Colombia, CNE) am Dienstag (13.) offiziell eine vorläufige Untersuchung der Präsidentschaftskampagne des ehemaligen Präsidenten Juan Manuel Santos im Jahr 2014 eingeleitet. Die Behörde will herauszufinden, ob es eine illegale Finanzierung durch die brasilianische „Organização Odebrecht“ gab. Odebrecht setzte „neue Maßstäbe in Sachen Schmiergeldzahlungen“ […], die selbst für lateinamerikanische Verhältnisse gigantische Ausmaße annahmen. 2018 schätzte das US-Justizministerium, dass Odebrecht von 2003 bis 2018 rund 788 Millionen US-Dollar Bestechungsgelder allein in Lateinamerika gezahlt hatte; mit den so angebahnten Geschäften soll der Konzern drei Milliarden US-Dollar verdient haben.

Die Richter Doris Ruth Méndez Cubillos, Renato Rafael Contreras Ortega und Luis Guillermo Pérez Casas leiten die Sonderkommission, die nur zu diesem Zweck eingerichtet wurde und die von extremer „Bedeutung und Komplexität“ ist. Sie werten verschiedene Dokumente aus, die ihnen von der Generalstaatsanwaltschaft ausgehändigt wurden und neue Beweise für die angebliche Finanzierung liefern sollen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten