Debüt-Flug für Gripen-Mehrzweckkampfflugzeug – Update

gripen

Der erste brasilianische Gripen absolviert am 26. August 2019 einen Testflug in Schweden. 65 Minuten lang wurde er vom Piloten Richard Ljungberg durchgeführt (Foto: Saab)
Datum: 27. August 2019
Uhrzeit: 14:39 Uhr
Ressorts: Brasilien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im Jahr 2013 hatte die damalige brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff (Amtsenthebung am 31. August 2016) den Kauf von 36 Mehrzweckkampfflugzeugen vom Typ Saab JAS 39 Gripen im Wert von 4,5 Milliarden US-Dollar angekündigt. Am Montag (26.) fand der erste Testflug in Linköping im südlichen Schweden statt. Der Erstflug dauerte etwas mehr als eine Stunde und der schwedische Hersteller ehrte Brasilien mit der „Bandera de Brasil“ auf dem vertikalen Stabilisator des Flugzeugs.

Die Piloten manövrierten in verschiedenen Höhen und Geschwindigkeiten. Die Höchstgeschwindigkeit des Jägers wurde nicht bekannt gegeben, kann aber 2.400 Stundenkilometer erreichen – doppelt so schnell wie die Schallgeschwindigkeit. Der schwedische Testpilot Richard Ljungberg machte den Debütflug des Jägers. Er sagte es sei für ihn eine Ehre und er sei stolz darauf, als erster im brasilianischen Gripen zu fliegen. Das erste Flugzeug wird 2021 an die brasilianischen Streitkräfte ausgeliefert.

Update, 11. September

Anlässlich einer Feierstunde in Linköping, Schweden, wurde am 10. September das erste Gripen E-Flugzeug an Brasilien ausgeliefert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!