Forscher entdecken den höchsten Baum im Amazonas

baum

Der höchste der Riesenbäume im Amazonas befindet sich in einem staatlichen Naturschutzgebiet, dem Floresta Estadual do Parú (PA) - Foto: Divulgação / Jhonathan dos Santos
Datum: 02. September 2019
Uhrzeit: 10:06 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Mit einer Höhe von 88 Metern wurde der höchste Baum des Amazonas im Bundesstaat Pará per Fernerkundung identifiziert. Während verschiedene Teile des Amazonas in Flammen standen, unternahm ein Team von dreißig Forschern und Wissenschaftler eine gefährliche Reise – zuerst mit dem Boot und dann zu Fuß – auf der Suche nach dem höchsten Baum im brasilianischen Amazonas, der jemals registriert wurde.

Sie fuhren mit dem Boot 220 Kilometer und gingen 16 Kilometer tief in den Wald hinein, bis sie auf eine beispielhafte Dinizia excelsa-Art stießen, die auch als Angelim Vermelho bekannt ist. Der Baum ist 88 Meter hoch – das entspricht einem ALtbaugebäude mit 24 Geschossen. Seine Höhe ist ein Rekord für den brasilianischen Amazonas, wo noch kein über 70 Meter hoher Baum registriert wurde. Mit einer Art „Laserradar“, das Fernerkundung ermöglicht, identifizierten die Forscher insgesamt sieben Regionen mit riesigen Bäumen, die alle über 80 Meter hoch sind. „Was für den brasilianischen Amazonas außergewöhnlich ist, da es keine Aufzeichnungen von Bäumen über 70 Metern gab“, erklärte der Projektkoordinator.

Für Professor Eric Gorgens ist die Entdeckung des höchsten Baums im brasilianischen Amazonas ein Beweis dafür, wie wenig über den Wald bekannt und wie wichtig die Erhaltung ist. „Jedes Mal, wenn die Wissenschaft auf etwas stößt, was nie zuvor vorgestellt wurde, leuchtet eine Warnung zur Erhaltung auf. Sie stellt sich die Menge an Pflanzen, Tieren, Insekten und anderen Dingen vor, die noch entdeckt werden müssen“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Ursal

    Bald ist der auch weg

  2. 2
    noesfacil

    @redaktion:
    Sie schreiben: „Der Baum ist 88 Meter hoch – das entspricht einem neun geschossigen Gebäude“ [???]

    Ein Geschoss, eines „normalen Gebäudes“ mag man mit 3,60 m Höhe ansetzen (z.B. Berliner Gründerzeitgebäude/Altbau, BJ.: 1890-1910).
    9 Geschosse x 4,0 m = 32,4 m aber nicht 88 Meter.

    88 Meter Baumhöhe entspricht einem Altbaugebäude mit 24 Geschossen, soweit man eine Geschosshöhe von 3,60 m zur Grundlage nimmt.

    noesfacil
    (Dipl.-Ing./Architektur [TU])

    • 2.1
      Redaktion

      👍 Schön, wenn man aufmerksame Leser hat….

  3. 3
    Peter Hager

    Darüber bin ich auch gestolpert, gleichfalls als Dipl.Ing. Architekt. Unser Fluch ist, man wird nicht wirklich irgendwo Experte, aber man weiß am Ende über sehr Vieles überdurchschnittlich gut Bescheid. Und für das was man nicht weiß, weiß man welchen Fachidioten – sorry! Experten – man braucht.

    • 3.1
      noesfacil

      Genau so ist es, Herr Kollege!
      Und es bleibt insgesamt,
      noesfacil

  4. 4
    HansRambo

    Neosfacil y Peter Hager, einer Meinung!?

    Gracia a dios. Hoffe das geht weiter so.
    Denke, sind noch viele, viele Gedanken auch über Venezuela auszutauschen. Wir müssen weiter machen!
    Saludos

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!