Umweltaktivistin in Guatemala erschossen

tot

Die guatemaltekische Aktivistin Diana Isabel Hernández (Foto: ALIANZA POR LA SOLIDARIDAD)
Datum: 16. September 2019
Uhrzeit: 15:57 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Samstag (14.) wurde im guatemaltekischen Departement Suchitepéquez (Süden) die Umweltaktivistin Diana Isabel Hernández erschossen. Die 35-jährige Lehrerin, die als Umweltkoordinatorin in der Pfarrei „Unserer Lieben Frau von Guadalupe“ (Suchitepéquez) tätig war, nahm an einer Prozession teil und war Ziel eines bewaffneten Angriffs. Die Nichtregierungsorganisation (NGO) „Alianza por la Solidaridad“ sprach von einem „feigen Mord“ und bezeichnet die Lage im zentralamerikanischen Land seit Verhängung des Ausnahmezustandes am 5. September und der damit einhergehenden Präsenz der Armee in den Departementos Izabal, El Progreso, Zacapa, Alta Verapaz, Baja Verapaz und Peténals als „chaotisch“.

„Diana leitete Initiativen zur Förderung des Umweltschutzes und hatte einen großen Teil ihres Lebens der Sensibilisierung und Wiederherstellung einheimischer Arten für die Wiederaufforstung in der Gemeinde gewidmet. Dadurch sollen Umweltprobleme, denen die Region ausgesetzt ist (insbesondere aufgrund von Wassermangel), gelindert werden“, so die NGO.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Michael Böhm

    Wer so verbrecherisch gegen die Umwelt vorgeht, dem ist auch ein Menschenleben nichts wert. Aber mit solchen Verbrechern werden weiterhin Geschäfte gemacht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!