Wohnkultur: Peru auf der „INDEX Dubai 2019“

dubai

"INDEX 2019" ist die 4. Teilnahme Perus an der Messe (Foto: indexexhibition)
Datum: 19. September 2019
Uhrzeit: 14:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Peru zeigt auf der „INDEX Dubai 2019“ eine breite Palette einzigartiger Wohnkulturprodukte mit großartiger Vision und ästhetischen Qualitäten. Der peruanische Pavillon präsentierte eine Balance zwischen Innovation und Tradition mit einzigartigen und hochwertigen Dekorationsgegenständen, die den Trends und Anforderungen des Marktes entsprechen. Unterstützt durch die biologische Vielfalt Perus, die Vielfalt der Formen und Farben seiner Geographie, das reiche Inka-Erbe und die vielfältigen Ausdrucksformen seiner Kultur. Die peruanischen Home-Deco-Artikel reagieren auf Markttrends und kombinieren die althergebrachten Techniken und die handgefertigte Produktion mit exklusiven Designs und limitierten Auflagen.

Alvaro Silva Santisteban, Direktor des Amtes für Handel, Tourismus und Investitionen in den Vereinigten Arabischen Emiraten, kommentierte die Teilnahme an der „INDEX Dubai 2019“ wie folgt: „Die Beziehungen zwischen Peru und den Vereinigten Arabischen Emiraten nehmen weiter zu. Die Vereinigten Arabischen Emirate wachsen weiter. Die Exportzahlen von Januar bis Juli dieses Jahres liegen bei über 429 Millionen US-Dollar und brechen damit alle früheren Rekorde innerhalb des gleichen Zeitraums. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind zu einem Markt für peruanische Unternehmen und den peruanischen Handel geworden“.

„In den letzten Jahren haben sich unsere traditionellen Exportmärkte auf Amerika und Europa konzentriert. Nach großen Anstrengungen hat sich unser Handel jedoch sowohl in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen als auch in Bezug auf Märkte weiterentwickelt und diversifiziert. Dabei handelt es sich um einen Kommunikationsprozess, sowohl zu Hause als auch vor Ort. Das Verständnis der Tiefe der Märkte war von entscheidender Bedeutung. Zunächst war es eine Herausforderung, sich zu engagieren, aber sobald das Potenzial und eine Reihe von Möglichkeiten ausgeschöpft waren, waren die Unternehmen bereit einzusteigen“, fügte er hinzu.

Orlando Vásquez, Vorsitzender des Handwerkskomitees des peruanischen Exportverbandes, sagte dazu: „Die Vereinigten Arabischen Emirate sind der richtige Markt, um die Anstrengungen peruanischer Unternehmen in den Mittelpunkt zu rücken. Dies betrachtet Dubai als das Geschäftszentrum des Nahen Ostens, eines der wichtigsten Wirtschaftszentren strategischer Treffpunkt und eine der am stärksten globalisierten Städte der Welt. Heute sind die Vereinigten Arabischen Emirate der erste Markt für peruanische Intarsienexporte, insbesondere für handbemalte Glaskästen und Spiegel“.

Perus nimmt zum vierten Mal an der Messe teil. Die Unternehmen, die im Pavillon ausstellen, sind Berrocal, Inka Traditions, Sumaq Qara und WoodFlair.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!