Faszination Kolumbien: Darum verlieben sich Touristen in das Land

bogoto-kolumbien

Kein Kolumbienbesuch sollte stattfinden, ohne dass man die Hauptstadt Bogota erlebt hat (Foto: Pixabay)
Datum: 21. September 2019
Uhrzeit: 20:20 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kolumbien ist ein Land voller landschaftlicher Wunder und Diversität und einem reichen Kulturerbe. Wer eine außergewöhnliche Erfahrung sucht, sollte eine ausgiebige Erkundung daher nicht missen.

Kein Kolumbienbesuch sollte stattfinden, ohne dass man die Hauptstadt Bogota erlebt hat. Auf einer Anhöhe von 2640 Metern gelegen, ist die Stadt in den Bergen eine der am höchsten gelegenen Hauptstädte der Welt. Sicherlich ist Bogota nicht der wärmste Ort des Landes, doch herrschen hier rund ums Jahr recht milde Temperaturen. Bogota ist reich an Tourismusattraktionen, wie dem Nationalmuseum von Kolumbien, wo man die reiche Geschichte des Landes erkunden kann. Ebenso ein Muss ist der Besuch des zentralen Platzes der Stadt, die große Kathedrale und der Botanische Garten. Auch im Nachtleben hat Bogota einiges zu bieten. Die Barszene gilt als eine der besten des Landes und sogar Lateinamerikas. Auch die Clubs sind eine große Empfehlung wert und eignen sich auch für Leute, die normalerweise nicht so gerne in Discos gehen. Das liegt mitunter an den Menschen, da man in Kolumbien sehr viel Gastfreundlichkeit erleben wird und es nicht schwer ist, sich mit neuen Menschen zu sozialisieren.

Ein Geheimtipp mag dabei die Casinoszene sein. Dort kann man einen spannenden Spieleabend in guter Atmosphäre verbringen und bekommt in Einrichtungen wie dem Rockefeller Casinos sogar kostenlose Getränke gereicht. Dieser Anreiz hat das Casino sicherlich zu einem der beliebtesten Spielorte Kolumbiens gemacht. Dabei sind Anreize für die Branche generell nicht mehr unüblich, besonders für die Onlinevertreter des Genres. Das wird beispielsweise deutlich, wenn man sich die besten Casinos online anschaut. Jeder versucht, mit unterschiedlichen Bonusangeboten um Neukunden zu werben und sich somit in Szene zu setzen. Wenn man schon in der Stadt ist, sollte man die reiche Küche ebenfalls genießen. An jeder Ecke bieten sich hierfür Möglichkeiten. Empfohlen sind lokale Spezialitäten wie Papas Criollas (Hühnchenpfanne mit Kartoffeln), Tomaco-Gerichte wie beispielsweise Kochbananen gefüllt mit Krabben und natürlich kolumbianischer Kaffee zum Dessert.

Viele schwören fest darauf, dass kolumbianischer Kaffee der beste der Welt sei. Wenn man diesen probiert hat, versteht man auch warum. Ein Besuch der Eje Cafetero, das Kaffeeanbaugebiets, gibt viel Einsicht über diese Besonderheit Kolumbiens. Es finden sich viele Reiseinformationen bei Anbietern wie Reallatino Tours, bei denen man über das UNESCO-Kulturerbe beraten wird. Wer noch mehr grün will, darf einen Ausflug in den Amazonas-Regenwald nicht missen. Im Norden des Landes erwartet einen dagegen die Punta Gallinas, eine romantische und weitläufige Wüstenlandschaft. Größer könnten die Kontraste nicht sein und es braucht sicherlich Zeit die verschiedenen Eindrücke zu verarbeiten. Dies kann man sicherlich besonders gut an den magischen Stränden der Islas del Rosario 100 Kilometer nördlich von Cartagena. Auch Cartagena selber ist sehr empfehlenswert. Nicht nur aufgrund der Strände, sondern auch der Architektur. Die Stadt ist nämlich im Kolonialstil erbaut worden.

Wer einen Besuch Kolumbien plant, sollte Zeit mitbringen, um all die Wunder des Landes erkunden zu können. Sicherlich könnte es eine Lebenszeit dauern, wirklich alles zu sehen, doch alleine schon ein Besuch in den verschiedenen Gebieten reicht aus, um in den Bann Kolumbiens zu geraten und sich zu verlieben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bono

    Medellin ist m.E. auch ne tolle Stadt. Vorallem bezahlbar im Vergleich zu europäischen Städten.
    Kolumbien, immer wieder gerne!

  2. 2
    steinmann serge

    Bogotá ist keineswegs die höchst gelegen Hauptstadt der Welt. Quito liegt mit rund 2800m und Sucre mit über 3000m wie über Kolumbiens Hauptstadt. Allerdings teile ich mit Ihnen Ihre Begeisterung für das Land. Ausserdem ist es viel sicherer geworden, als ich damals zwischen 1996 und 2007 das Land intensiv bereiste
    MfG
    SRS

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!