Venezuela und Kolumbien nehmen Flüge und Frachtverkehr wieder auf

mampfundkampf

Zehntausende überqueren täglich die Grenze zu Kolumbien (Foto: Archiv)
Datum: 10. September 2022
Uhrzeit: 03:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuela und Kolumbien werden ab dem 26. September dieses Jahres die Grenze für den Frachtverkehr öffnen. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die Flüge zwischen den beiden Ländern wieder aufgenommen, kündigten Diktator Nicolas Maduro und Präsident Gustavo Petro am Freitag (9.) an. Caracas brach Anfang 2019 die Beziehungen zu Bogota ab, nachdem venezolanische Oppositionelle versucht hatten, mit Lastwagenladungen von Lebensmitteln und Medikamenten kolumbianisches Territorium zu überqueren, mit der Begründung, die Hilfe sei eine Tarnung für einen von Washington unterstützten Putschversuch der Opposition. Frühere Regierungen in Bogotá haben Maduro beschuldigt, kolumbianischen Terroristen und Kriminellen Unterschlupf zu gewähren, was die venezolanische Diktatur bestritten hat.

Seit dem Amtsantritt von Petro als kolumbianischer Präsident im August, der gemeinsam mit Maduro Botschafter in Caracas und Bogotá ernannte und eine Zusammenarbeit in mehreren Bereichen ankündigte, sind die Beziehungen zwischen den beiden Ländern enger geworden. „Am 26. September werden wir die Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela öffnen. In einem ersten Schritt werden die Luftverbindung und der Frachtverkehr zwischen unseren Ländern wieder aufgenommen“, teilte Petro auf seinem Twitter-Account mit. Gleichzeitig schrieb Maduro eine ähnliche Nachricht und gab an, dass es Flüge zwischen Caracas und Bogotá sowie zwischen der venezolanischen Stadt Valencia und der kolumbianischen Hauptstadt geben wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!