Gesteuerte Proteste in Ecuador: Zahlreiche Venezolaner in Quito festgenommen – Update

pol

17 Ausländer am Flughafen von Quito festgenommen (Fuente: Gobierno de Ecuador)
Datum: 10. Oktober 2019
Uhrzeit: 23:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierung Ecuadors hat am Donnerstag (10.) bekannt gegeben, dass 17 Ausländer, die meisten von ihnen Venezolaner, am Flughafen von Quito festgenommen wurden. „17 Personen wurden heute Morgen auf dem Flughafen von Quito festgenommen. Die meisten von ihnen sind Venezolaner. Sie hatten Informationen hinsichtlich einer Mobilisierung gegen Präsident und Vizepräsident“, so Innenministerin María Paula Romo auf Twitter.

Sie fügte hinzu, dass die Verhaftungen „alle Interessen Venezuelas und die von Ecuadors Ex-Präsident Correa für das verursachte Chaos im Land“ bestätigen, was Präsident Moreno bereits vor Tagen bekannt gab und von einem aus dem Ausland gesteuerten Putschversuch gesprochen hatte. Vizepräsident Otto Sonnenholzner teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass am Mittwoch in Guayaquil 27 ausländische Staatsbürger festgenommen worden seien, die für die Beteiligung an Demonstration zwischen 40 und 50 Dollar US-Dollar gezahlt hätten. Nach offiziellen Angaben würden mehr als 700 Ausländer festgenommen, darunter Dutzende Venezolaner.

Update, 11. Oktober

Der ecuadorianische Präsident stellte klar, dass die Indigenen „nicht gewalttätig sind“ und gab seinem Vorgänger Rafael Correa und dem venezolanischen Diktator Maduro die Schuld an den wachsenden Spannungen im Land. Er schloss die Anwesenheit von ELN-Aufständischen nicht aus. „Ich denke, es gibt genügend Beweise dafür, was passiert. Sie sehen es in Kolumbien und wir sehen es in Ecuador“, so Lenín Moreno. „Niemand hat das Recht, das zu tun, was diese von Caracas gesponserten Schurken mit dem Befehl von Maduro und Correa getan haben, um Menschen anzugreifen und öffentliche Güter zu beschädigen“, fügte er hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!