Tourismus Brasilien: Aktionsplan für die „Rota das Emoções“

tutoia

Die Revitalisierung des Hafens von Tutoia (MA) ist eine der in der Strategie vorgesehenen Maßnahmen (Fotos: Latinapress)
Datum: 21. Oktober 2019
Uhrzeit: 14:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Ungefähr 6,62 Millionen ausländische Touristen haben Brasilien im Jahr 2018 besucht. Die Zahl ist praktisch die gleiche wie in den letzten drei Jahren und zeigt eine Stagnation der Touristenströme. Die Zufriedenheitsrate derjenigen, die das größte Land in Lateinamerika im letzten Jahr besucht haben, war jedoch hoch und erreichte fast neunzig Prozent. Der Louvre in Paris, das meistbesuchte Museum der Welt, erhielt 7,6 Millionen Besucher und das Nachbarland Argentinien 7,5 Millionen. Brasiliens Regierung hat einen Plan zur Förderung des Sektors gestartet und im nordöstlichen Bundesstaat Ceará im Mai das Investitionsprogramm „Investe Nordeste“ initiiert. Davon wird hauptsächlich die „Rota das Emoções“ (Route der Emotionen) profitieren, der Start erfolgt im Bundesstaat Maranhão. Es wird erwartet, dass vierzehn Städte rund um Jericoacoara (CE), Paranaíba (PI) und Lençóis Maranhenses (MA) davon profitieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit gesteigert wird.

„Die Revitalisierung des Hafens von Tutoia (MA) ist eine der in der Strategie vorgesehenen Maßnahmen. Der Ort ist das Haupttor zum Delta des Parnaíba-Flusses und strategischer Punkt der Route, da er die touristische Verbindung zwischen Maranhão und Piauí ermöglicht. Neben der Revitalisierung des Hafens beinhaltet der Plan Maßnahmen zur Stärkung des Ökotourismus, des Umweltschutzes und der Tourismussicherheit“, informierte das Ministerium am Montag (21.)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!