Dizolve: Das umweltschonende Waschmittel aus Guatemala

guatelmala-waschmittel

Ein Unternehmen aus Guatemala erzielt mit einem umweltschonenden Waschmittel große Erfolge (Foto: Dizolve/Handout)
Datum: 02. November 2019
Uhrzeit: 09:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Dass ein Waschmittel aufgrund seiner Tenside nicht unbedingt umweltschonend ist, weiß inzwischen jeder. Da die Themen Umwelt- und Klimaschutz aber immer wichtiger werden, beginnen immer mehr Hersteller, Produkte zu entwickeln, die ebenso ökologisch sind. Diesen großen Schritt hat ein Unternehmen aus Guatemala bereits geschafft. Dizolve ist das erste Waschmittel, welches als umweltschonend bezeichnet werden darf.

In Ländern wie Kanada, China aber auch in Afrika und Australien ist Dizolve ein fester Bestandteil vieler Supermarkt-Sortimente. Ebenso hat es das Waschmittel in den USA, Europa und im Nahen Osten geschafft, einen hohen Umsatz zu erzielen. Es fördert nicht nur die Leistung der Waschmaschine, sondern ist auch biologisch abbaubar, sowie hypoallergen.

Die Gründe für seine Beliebtheit liegen auf der Hand:

  • Klassisches Waschmittel besteht aus flüssigem Gel, Pulver oder Pods, wohingegen bei dem Dizolve-Waschmittel eine Art Tuch zum Einsatz kommt.
  • Das Waschmittel erzeugt keinerlei Schaum, was bei keinem anderen Produkt aus der Kategorie der Fall ist.
  • Mit seinen Eigenschaften ist es maßgeblich beteiligt am Fortschritt, was die Nachhaltigkeit angeht.
  • Das Produkt wird in Kanada hergestellt und legt somit keine langen Transportwege zurück. Es wird über beliebte und vor allem bekannte Ketten wie Wal Mart und Paiz verkauft. Somit ist es leicht erhältlich und für jeden Haushalt verfügbar.

Innerhalb von Studien wurde belegt, dass hauptsächlich der während des Waschens entwickelte Schaum für Verunreinigungen der Maschine verantwortlich ist. Da das Waschmittel aus Guatemala während des Waschgangs keinen erzeugt, bleibt diese Problematik aus. Dies vermeidet nicht nur die unschönen Waschmittelrückstände auf der Wäsche, sondern sorgt auch dafür, dass die Waschmaschine länger in Schuss bleibt.

Insgesamt wird ein effizienteres und wirtschaftlicheres Waschen ermöglicht.

In einer Packung des Waschmittels ist eine Menge enthalten, die für insgesamt 32 Waschzyklen ausreicht, was im Durchschnitt bis zu 15 Pfund Wäsche abdeckt. Besonders gute Ergebnisse konnten im Herkunftsland Guatemala erreicht werden. Hier zahlten die Familien sehr viel weniger Wasserkosten beim Gebrauch des neuen Waschmittels und erhielten als Ergebnis weiche, saubere Kleider.

Außerdem haben Verbraucher die Auswahl zwischen einer parfümierten und unparfümierten Variante. Sie beide besitzen den vorteilhaften Wascheffekt.

Dizolve wird nicht umsonst stark gelobt. Es ist in seiner Kategorie das erste Produkt, bei dessen Produktion viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird. Gerade in Kanada und den USA entfallen die langen Transportzeiten, was dem Erfinder besonders wichtig war. Elemente wie die Optimierung diverser Prozesse, sowie der Einsatz innovativer Techniken ermöglichen einen sehr guten Ansatz in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft.

Dementsprechend können die Erwartungen vieler Verbraucher sehr viel besser abgedeckt werden, was Wirtschaftlichkeit, Ökologie und soziale Beiträge angeht. Es hilft den Menschen aktiv dabei, ein gesünderes und bewussteres Leben zu führen und somit nachhaltig zu bleiben.

Aufgrund der Beliebtheit des Waschmittels Dizolve ist die Enkil Corp in Guatemala inzwischen der führende Anbieter umweltfreundlicher Waschmittel innerhalb ganz Mittelamerikas.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!