Spanien – Venezuela: General Hugo Carvajal wird an die USA ausgeliefert – Update

general

Hugo Armando Carvajal Barrios war einst glühender Anhänger des Regimes (Foto: AVN)
Datum: 09. November 2019
Uhrzeit: 08:05 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela kooperieren führende Köpfe der Chavistas mit Terroristen und sind in den internationalen Drogenhandel verwickelt. Hugo Armando Carvajal Barrios, militärischer Geheimdienstchef des verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez, wurde am 12. April in Madrid festgenommen und arbeitet „ohne Vorbehalte“ mit der spanischen Justiz zusammen. Seine Inhaftierung steht im Zusammenhang mit dem Transit von Kokain in die Vereinigten Staaten, insbesondere einer 5,6-Tonnen-Ladung zwischen Venezuela und Mexiko im April 2006.

Nachdem ein Auslieferungsgesuch der USA im September noch abgelehnt wurde, legte die Staatsanwaltschaft Berufung gegen diese erste Entscheidung ein. Ein Gericht hat nun am Freitag (8.) die Auslieferung von „El Pollo“ genehmigt, die in den nächsten Stunden stattfinden wird.

Update, 15. November

Kurz vor seiner Auslieferung ist Hugo Carvajal untergetaucht. Der US-Gesandte für Venezuela, Elliott Abrams, bezeichnete das Verschwinden als „peinlich“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    Das wird Hugo, „El Pollo” aber gar nicht gefallen!
    Oder vielleicht gerade doch?
    Wie lautet der jetzt, plötzlich zu Stande gekommene, wundersame deal?
    Was zahlen die Amis für die erhofften „Informationen“ des „El Pollo“?
    Oder ist es wieder ganz anders?
    Fragen über Fragen.
    noesfacil

  2. 2
    Peter Hager

    Das ist der falsche Zeitpunk! Trump wird gegen Carjaval nichts zulassen, das Putin nicht gefällt. Wenn wir Pech haben, kriegt der Asyl in Moskau. Zumindest aber wird wohl keine von Carvals zu erwartenden Enthüllungen publik werden, wenn sie nicht in Putin’s Konzept paßt. Hoffentlich landet der korrupte Immobilienhai im Weißen Haus bald auf dem Müll der Geschichte! Selbst ein erneuter Sozi-Präsident der Democrats wäre inzwischen das bei weitem kleinere Übel. Die sind ja nun zum Glück nicht alle so schlappschwänzige Komplettversager wie Obama.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!