Guyana – Brasilien: Immer mehr Flüchtlinge aus Haiti und Kuba

grenzregion-guyana-brasilien

Die Route von Georgetown nach Bonfim beinhaltet eine Überfahrt mit der Fähre (Foto: Robson Moreira/Rede Amazônica Roraima)
Datum: 16. Dezember 2019
Uhrzeit: 15:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nachdem Brasilien in den letzten Monaten Zehntausende Flüchtlinge aus Venezuela aufgenommen hat, zeichnet sich eine neue Flüchtlingswelle ab. Nach Angaben der Bundespolizei „Polícia Federal“ überqueren immer mehr Haitianer in überfüllten Lieferwagen die Grenze von Guyana nach Bonfim (Bundesstaat Roraima). Demnach reisten 13.511 Haitianer in den letzten elf Monaten dieses Jahres legal über die Grenze nach Bonfim. Dies ist eine Steigerung von 1.260 Prozent zum Vorjahr (993). Die meisten flüchten vor dem Chaos in ihrem Heimatland, verbleiben aber nicht lange in der Region.

Den gleichen Weg nehmen auch Tausende Kubaner auf die Suche nach Arbeit, Geld und Freiheit, die auf der kommunistischen Karibikinsel nicht zu finden sind. Laut „Polícia Federal“ haben zwischen Januar 2018 und November 2019 insgesamt 31.685 kubanische Einwanderer die Bonfim-Grenze legal übertreten, aber die tatsächliche Anzahl könnte viel höher sein. Viele der Kubaner haben gefälschte venezolanische Pässe und haben Menschenhändlern nach eigenen Angaben bis zu 10.000 US-Dollar gezahlt (für Guyana ist kein Einreisevisum für Haitianer oder Kubaner erforderlich).

Venezolaner, Kubaner und Haitianer sind die Ausländer, die am häufigsten über die beiden Landesgrenzen einreisen (Venezuela und Guyana). Zwischen Januar und September 2019 kamen 198.555 Einwanderer/Flüchtlinge aus Venezuela, Haiti und Kuba nach Roraima. Von diesen waren 175.484 (89 Prozent) Venezolaner, 12.243 (sechs Prozent) Kubaner und 10.828 (5 Prozent) Haitianer.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!