Brasilien: Rat zum Schutz des Amazonas eingerichtet

weide

Um Platz für Viehweiden zu schaffen werden zunächst kleinere, dann größere Bäume entfernt und dann wird das Feuer genutzt, um Platz für Landwirtschaftsflächen zu schaffen auf der sich Nutzvieh selbständig von Pflanzen ernährt (Foto: Latinapress)
Datum: 21. Januar 2020
Uhrzeit: 19:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro hat am Dienstag (21.) die Einrichtung des Amazonas-Rates beschlossen. Der „Conselho da Amazônia“ wird vom Vizepräsidenten der Republik, Hamilton Mourão, koordiniert. Ziel des Rates ist es, die verschiedenen Maßnahmen in den einzelnen Ministerien zum Schutz, zur Verteidigung und zur nachhaltigen Entwicklung des Amazonas zu koordinieren.

Das Staatsoberhaupt der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas betonte, dass seine Regierung den Regenwald schützt. Er möchte allerdings, dass die wirtschaftliche Entwicklung im Amazonasgebiet das Leben seiner dreißig Millionen Einwohner, einschließlich der indigenen Stämme, verbessert. Umweltschützer befürchten eine Beschleunigung der Entwaldung. Die Zahl der Brände im Amazonas erreichte im vergangenen Jahrzehnt ein Rekordniveau, was verschiedene Regierungen dazu veranlasste, die Umweltpolitik von Bolsonaro anzuprangern.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!