Urlaub in der Karibik: Adrenalin pur auf Aruba

flug

Nach einem atemberaubenden freien Fall genießt man das langsame Gleiten in der Luft und hat Gelegenheit, Aruba aus der Vogelperspektive zu erkunden (Foto: Aruba Tourism Authority)
Datum: 11. Februar 2020
Uhrzeit: 13:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auf der Karibikinsel Aruba sind den Abenteuern keine Grenzen gesetzt, sei es zu Land, auf dem Wasser oder in der Luft. Eine der zwar neuesten doch schon beliebtesten Aktivitäten ist das sogenannte JetLev. Direkt am beliebten Palm Beach kann man sich mit Druck aus dem Wasser in die Luft schießen lassen. Durch eine Art Rucksack, den JetPack, den man dabei trägt und der an einem Schlauch zum Wasser befestigt ist, wird das Ganze ermöglicht. Bis zu 10 Meter über dem Meer erlebt man nicht nur die Küste Arubas aus einer ganz anderen Perspektive, sondern garantiert auch Adrenalin pur.

Wem das JetLev Abenteuer noch nicht hoch genug hinaus geht, dem sei ein Fallschirmsprung ans Herz gelegt. Nach einem atemberaubenden freien Fall genießt man das langsame Gleiten in der Luft und hat Gelegenheit, Aruba aus der Vogelperspektive zu erkunden. Vor dem Hintergrund des türkisfarbenen Meeres offenbart sich eine atemberaubende Kulisse.

Nach so viel Adrenalin in der Luft ist es Zeit für etwas Boden unter den Füßen. Zu Land eignen sich Touren durch den Arikok Nationalpark, um die raue Seite der Insel kennen zu lernen und gleichzeitig verschiedene Abenteuer zu erleben. Eine rasante Art und Weise, um den Nationalpark zu entdecken ist beispielsweise eine Quad- oder UTV-Tour. Auf den unbefestigten Straßen kann man die Fahrzeuge bei einer geführten Tour selbst durch den Park lenken und die frische Meeresbrise und den Fahrtwind genießen. Bei kleineren Fahrmanövern kommt dabei keine Langeweile auf und man entdeckt ganz nebenbei die Schätze des Arikok Nationalparks wie den natürlichen Pool, natürliche Brücken oder Höhlen mit magischen Felsmalereien.

Wer bei der Tour ins Schwitzen gekommen ist, sehnt sich nach Abkühlung und die bietet natürlich das Meer. Doch einfach Sonnenbaden kann jeder, wie wäre es mit einer Runde Kiten, Wellenreiten oder Windsufen? Durch die Passatwinde ist die See von Aruba zweigeteilt und insbesondere der Norden ist für sein raueres Gewässer bekannt. Wer keine Erfahrung hat sollte einen Kurs buchen und nicht auf eigene Faust in das kühle Nass zu springen, denn an einigen Strandabschnitten können die Wellen sehr hoch werden. Der allgemein ruhigere Arashi Beach, in der Nähe des California Lighthouse, ist jedoch auf für Anfänger geeignet.

Aruba gehört zur Inselgruppe der niederländischen Antillen vor der Küste Südamerikas und ist ein ideales Ziel für Sonnenanbeter, Wassersportler, Naturfreunde und Kulturliebhaber. Wer sich an den endlosen Sandstränden satt gesehen hat, kann das Landesinnere mit seiner Flora und Fauna erkunden oder sich auf Entdeckungsreise in die koloniale Vergangenheit begeben. Mit einer herausragenden Gastronomie, einer ausgezeichneten Infrastruktur und einem breiten Angebot an Unterkünften kann die Insel selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden. Ein karibisches Flair mit niederländischen Einflüssen schafft eine einmalige und absolut sichere Urlaubsatmosphäre, in der sich Groß und Klein gleichermaßen wohlfühlt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten