Aruba: Fast eine Tonne „Blutgold“ aus Venezuela beschlagnahmt

gold

Eine Sendung mit 104 Kilo venezolanischem Gold im Wert von fast fünf Millionen US-Dollar wurde bereits im vergangenen Jahr am Londoner Flughafen Heathrow abgefangen (Foto: National Crime Agency)
Datum: 17. Februar 2020
Uhrzeit: 18:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Flugzeug, das auf einem einsamen Flughafen außerhalb von Ciudad Bolívar (Hauptstadt des Bundesstaates Bolívar in Venezuela) gestartet war, wurde nach einer angeblichen „Notlandung“ am „Aeropuerto Internacional Reina Beatrix“ (internationaler Verkehrsflughafen bei Oranjestad) von den Behörden Arubas gestoppt. Beamte, die die Fracht durchsuchten, fanden 932 Kilo Gold. Drei Besatzungsmitglieder wurden verhaftet.

An der Aktion nahmen auch auf der Insel stationierte US-Agenten teil. Nach der Aussage des Piloten sollte die Fracht in ein größeres Flugzeug umgeladen werden, das das Gold in ein arabisches Land, vermutlich Dubai oder Türkei, bringen sollte. Die Behörden der kleinen niederländischen Karibikinsel bezeichneten die Beschlagnahme des venezolanischen Goldes als klaren Beweis dafür, dass das Chavista-Regime eine kriminelle Organisation ist.

„Heute beschlagnahmen sie überall auf der Welt Tonnen von Blutgold, Kokain und mit Dollar und Euro gefüllte Koffer aus Venezuela. Wer kann heute noch daran zweifeln, dass es sich bei dem Regime um eine kriminelle Organisation handelt“, so Andrés Velázquez, Führer der Partei „La Causa Radical“. Lokale bewaffnete Gruppen und Kolumbianer wie die ELN-Guerilla und FARC-Dissidenten haben zahlreiche illegal betriebene Goldminen in Venezuela übernommen und dabei „ungeheuerliche Übergriffe“ gegen die Minenarbeiter selbst und die lokale Bevölkerung begangen. Darunter fallen „Verschwindenlassen“ und „Tötungen“ um sicherzustellen, dass sie dieses lukrative Geschäft kontrollieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!