Interimspräsident kündigt Venezuelas Rückkehr in die Andengemeinschaft an

anden

Die Internationale Organisation in Südamerika besteht aus den Mitgliedstaaten Bolivien, Kolumbien, Ecuador und Peru (Foto: comunidadandina)
Datum: 20. Februar 2020
Uhrzeit: 16:25 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela hat Interimspräsident Juan Guaidó am Donnerstag (20.) die Rückkehr seines Landes in die Andengemeinschaft „Comunidad Andina de Naciones“ (CAN) angekündigt. Die Andengemeinschaft ist eine Internationale Organisation in Südamerika. Sie besteht aus den Mitgliedstaaten Bolivien, Kolumbien, Ecuador und Peru und hat die wirtschaftliche, politische und soziale Integration dieser Länder zum Ziel. Als Reaktion auf die bilateralen Freihandelsabkommen Kolumbiens und Perus mit den Vereinigten Staaten von Amerika hatte die venezolanische Regierung im Jahr 2006 ihre Mitgliedschaft in der Gemeinschaft gekündigt und schied nach einer Übergangszeit von fünf Jahren im April 2011 fristgemäß aus.

„Venezuela kehrt in die CAN zurück, wo sie niemals hätte austreten dürfen“, kündigte Guaidó auf seinem Twitter-Account an. Nach seinen Worten hat er bereits „mit dem kolumbianischen Präsidenten Ivan Duque und mit Vertretern der Außenministerien Ecuadors, Perus und Boliviens über die Bedeutung der Mitgliedschaft im Andenintegrationssystem“ gesprochen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Peter Hager

    Na prima! Jetzt muß er nur noch Maduro & Co dazu bewegen, dies in die Tat umzusetzen…

    • 1.1
      noesfacil

      Jaaa, möchte ich auch sehen, wie d a s gelingen wird!
      Irgendwie habe ich das Gefühl ich bin da irgendwie zwischen Muppet show und Sesamstraße!
      noesfacil

  2. 2
    Brog

    Nicht „Interimspräsident“ sondern Präsident ohne Land, ohne Vojk, ohne Macht. Reine Augenwischerei.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!