Coronavirus: Zweiter Verdachtsfall im Bundesstaat Maranhão ausgeschlossen – Update

upa

Die Regierung von Maranhão (brasilianischer Bundesstaat im Nordosten) überwacht zwei mutmaßliche Fälle von Coronavirus (Foto: govBrasil)
Datum: 29. Februar 2020
Uhrzeit: 16:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Regierung von Maranhão (brasilianischer Bundesstaat im Nordosten) überwacht zwei mutmaßliche Fälle von Coronavirus. Die Patienten wurden bereits auf das Virus getestet, die Proben vom Zentrallabor für öffentliche Gesundheit (LACEN-MA) untersucht und an das Nationale Institut für Infektionskrankheiten „Evandro Chagas“ in Pará weitergeleitet. Die Behörden haben einen Notfallplan verabschiedet und die vorgesehenen Maßnahmen, die gemäß dem Nationalen Notfallplan und dem Risikomanagement erstellt wurden, eingeleitet.

Laut dem Staatssekretär für Gesundheit, Carlos Lula, zeigt der aus Italien kommende und in einer Gesundheitseinrichtung isolierte 49-jährige Patient eine Atemstörung mit Symptomen wie hohem Fieber, Husten und fortschreitender Müdigkeit. Der andere, bisher als mild eingestufte Fall, wurde bei einer jungen Frau diagnostiziert. Diese war durch Länder wie China, Frankreich und Japan gereist, wo Fälle der Krankheit festgestellt wurden. Die 22-jährige Patientin ist vor vier Tagen in der Bundeshauptstadt São Luís eingetroffen und zeigt Symptome wie Atemnot und trockenen Husten. Da dies kein Krankheitsbild mit der Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthaltes aufweist, bleibt sie in Isolation auf der Bereitschaft-Station.

Update, 1. März

Die Frau wurde aus der Notaufnahme (UPA) Itaqui-Bacanga entlassen, ist zu Hause isoliert und wird weiterhin überwacht. Der aus Italien kommende Patient bleibt weiterhin im Krankenhaus, leidet allerdings an Influenza A.

Update, 3. März

Über soziale Medien bestätigte der Gesundheitsminister Calos Lula, dass der zweite vermutete Fall von Coronavirus in Maranhão ausgeschlossen wurde. Das Ergebnis der Prüfung wurde am Montag (2.) vom Adolfo Lutz Institut in São Paulo ausgestellt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!