Luis Almagro erneut zum OAS-Generalsekretariat gewählt – Update

almagro

Generalsekretär Luis Almagro in einer Video-Botschaft (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 08. März 2020
Uhrzeit: 15:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

27 ehemalige Staats- und Regierungschefs von Spanien und Lateinamerika haben am Freitag (6.) ihre Unterstützung für die Wiederwahl des derzeitigen Generalsekretärs der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Luis Almagro, in zwei Wochen zum Ausdruck gebracht . In einer Erklärung der sogenannten Demokratischen Initiative Spaniens und Amerikas (IDEA) lobten die ehemaligen Staats- und Regierungschefs Almagros Bemühungen, „jene Mitgliedstaaten anzuprangern, in denen schwerwiegende Verstöße gegen die Verfassungsordnung und massive und systematische Verstöße gegen Menschenrechte stattfinden“. Daher glauben sie, dass seine Wiederwahl „entscheidend für die Zukunft der gesamten Region ist (…) – angesichts der Erwartungen von Millionen von Bürgern, die die Rückkehr der Demokratie in ihre Länder und eine Zukunft verdienen“. Der ehemalige uruguayische Außenminister, der die Unterstützung der Vereinigten Staaten hat, verteidigt einen direkten Stil und bezeichnet den Venezolaner Nicolás Maduro als „Diktator“, während er kontroverse Instrumente wie Wirtschaftssanktionen gegen Caracas verteidigt.

Der Leiter der OAS für den Zeitraum 2020-2025 wird am 20. März während einer außerordentlichen Sitzung der Generalversammlung, dem höchsten Forum der Organisation, gewählt. Der Gewinner ist derjenige, der die Unterstützung von mindestens 18 der 34 aktiven Mitglieder des Regionalblocks erhält. Der 56-jährige Almagro wird gegen den von Peru nominierten 68-jährigen Diplomaten Hugo De Zela und gegen die Ecuadorianerin María Fernanda Espinosa, ehemalige Präsidentin der 55-jährigen Generalversammlung der Vereinten Nationen, antreten. De Zela und Espinosa kritisieren die „Polarisierung“ der OAS während des Mandats von Almagro, das im Mai 2015 begann.

Update, 20. März

Luis Almagro wurde heute als Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) wiedergewählt und wird das Gremium für die nächsten fünf Jahre leiten. Die Abstimmung fand im Hauptquartier der Organisation in Washington, USA, statt. Almagro hatte sich mit 23 zu 10 Stimmen klar gegen Chavismo und Kuba-Kandidaten durchgesetzt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!