Coronavirus: 38 bestätigte Fälle in Peru – Update

gesundheit

Die Gesundheitsbehörden von Peru haben am Sonntag (8.) einen weiteren Fall von Coronavirus im südamerikanischen Land bestätigt Foto: Minsa
Datum: 09. März 2020
Uhrzeit: 00:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Gesundheitsbehörden von Peru haben am Sonntag (8.) einen weiteren Fall von Coronavirus im südamerikanischen Land bestätigt. Damit steigt die Zahl der Erkrankten auf sieben. Der siebte Fall gehört auch zum familiären Umfeld von „Fall Null“, einem 25-jährigen Piloten, der in seinem Urlaub nach Europa gereist war.

Die Fluggesellschaft „Latam Airlines“ hatte bereits mitgeteilt, dass es sich bei dem infizierten Mann um einer Mitarbeiter der Airline handelt. Dieser hat sich demnach „in der Ferienzeit infiziert“. Im Urlaub hatte er sich in Spanien, der Tschechischen Republik und Frankreich aufgehalten. Er kehrte am 26. Februar nach Peru zurück und begab sich am 4. März wegen schwerer Atemwegsbeschwerden in eine Klinik.

Update

Die Zahl der Infektionen wurde auf neun erhöht. Nach Angaben der Behörden sind die neuen Patienten 78 und 66 Jahre alt. mit den bereits bestätigten Infizierten verwandt und befinden sich zur medizinischen Behandlung in häuslicher Isolation.

Update, 10. März

Laut Gesundheitsministerin Elizabeth Hinostroza wurden heute Morgen in Huánuco zwei neue Fälle von COVID-19 gemeldet. Beide Personen sind Geschwister (ein Mann und eine Frau) und waren aus Europa gekommen – kontaminiert mit dem Coronavirus. Die Patienten sind 27 und 15 Jahre alt und bereits in ihrem Haus isoliert.

Update, 12. März

Die Behörden haben die Zahl der Infizierten auf 22 erhöht. In einer Pressemitteilung gab die Regierung bekannt, dass es sich bei den Infizierten um einen 21-jährigen italienischen Staatsbürger handelt und um eine junge Frau von 28 Jahren, die in Deutschland und Spanien war. Bei den anderen Fällen wird die Reiseroute der Erkrankten noch überprüft. Bisher wurden alleine am heutigen Morgen 905 Passagiere am Flughafen Jorge Chávez auf das Virus getestet.

Update, 13. März

Präsident Martín Vizcarra bestätigte 38 Infektionen mit dem Coronavirus in Peru. Die neuen Patienten hatten Kontakt zu früheren Infizierten und würden laut dem Staatsoberhaupt aus Lima stammen. Damit wurden seit Donnerstag, dem 12. März, zehn neue Fälle registriert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!