Coronavirus Südamerika: „TAP Portugal“ setzt Flüge nach Brasilien aus – Update

tap

Über das Drehkreuz Lissabon eröffnet TAP Air Portugal aus ganz Europa Verbindungen zu den wichtigsten Zielen in Afrika, Nord- und Lateinamerika (Foto: Latinapress)
Datum: 17. März 2020
Uhrzeit: 00:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„TAP Air Portugal“ (TAP) ist eine halbstaatliche und die größte portugiesische Fluggesellschaft mit Sitz in Lissabon und Drehkreuz auf dem dortigen Flughafen Humberto Delgado Lissabon. Europas führende Airline bei Flügen nach Südamerika hat auf die Corona-Pandemie reagiert und ihren Service für die Passagiere angepasst.

„Aufgrund der aktuellen Situation von Coronavirus (COVID-19) haben wir die Möglichkeit der Umplanung Ihres Fluges, ohne die damit verbundene Änderungsgebühr zu zahlen, für jede TAP-Strecke und für jedes Reisedatum erweitert. Von nun an kann die Umbuchung bis zu 24 Stunden vor dem Abflug Ihres ersten Fluges vorgenommen werden, wobei die neue Reise zu einem beliebigen Zielort verschoben und bis zum 31. Dezember 2020 geflogen werden kann. Wenn Ihre Reise nach dem 31. Mai 2020 erfolgt, empfehlen wir Ihnen die Entwicklung der Situation des Coronavirus (COVID-19) abzuwarten. Wenn Ihr Reisedatum näher rückt und wenn die Pandemie weiter besteht, sollten Sie sich bei der TAP erkundigen, welche Alternativen zur Verfügung stehen“, so eine aktuelle Mitteilung der Airline.

Update, 18. März

Die Airline setzt Flüge von und nach Brasilien aus.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!