Corona-Pandemie: Drei Todesopfer und obligatorische Quarantäne in Argentinien – Update

flug

Das Verkehrsministerium steht zudem mit Fluggesellschaften aus anderen Ländern in Verbindung, damit Flüge zurück nach Buenos Aires durchgeführt werden können (Foto: Latinapress)
Datum: 17. März 2020
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Rund 23.000 Argentinier sind aufgrund der Coronavirus-Pandemie in verschiedenen Teilen der Welt gestrandet. In diesem Zusammenhang betonte die Regierung in Buenos, dass die Operation zur Rückführung durch die Schließung der Grenzen in Europa erschwert wird. Der Kampf gegen Covid-19 hat ein Fundament Europas außer Kraft gesetzt: Quer über den Kontinent werden Grenzen geschlossen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Zwischen dem 19. und 20. März gibt es fünf Linienflüge von „Aerolineas Argentinas“ (Miami und Madrid), mit der ein Teil der Gestrandeten zurückgeholt werden soll. Das Verkehrsministerium steht zudem mit Fluggesellschaften aus anderen Ländern in Verbindung, damit Flüge zurück nach Buenos Aires durchgeführt werden können. Die Verhandlungen gestalten sich allerdings als äußerst schwierig, weil Fluggesellschaften kein Geld für Flüge verlieren wollen, die leer an ihren Herkunftsort zurückkehren“.

Update

Argentinien hat weitere 19 Fälle bestätigt, womit die Zahl der Infizierten im Land 98 beträgt.

Update, 19. März

Ein 64-jähriger Mann starb in der Stadt Buenos Aires und damit gibt es bereits drei Todesfälle durch Coronavirus. Präsident Alberto Fernández gab bekannt, dass er eine obligatorische Quarantäne verhängen wird. „Der Schlüssel zur Vermeidung einer Tragödie mit dem Coronavirus besteht darin, die Massenverbreitung im öffentlichen Raum zu vermeiden. Deshalb wird in wenigen Stunden die Anwendung einer obligatorischen Quarantäne angekündigt, die sich mindestens auf zehn Tage erstreckt“, so das Staatsoberhaupt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!