Coronavirus-Fälle in Brasilien: Elf Tote und 904 Infizierte – Update

gazetta

Bisher gibt es keinen Impfstoff gegen das Virus (Foto: AgenciaGazetta)
Datum: 18. März 2020
Uhrzeit: 17:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nach aktuellen Angaben des brasilianischen Gesundheitsministeriums gibt es im größten Land Südamerikas 370 mit dem Coronavirus infizierte Personen (18 Bundesstaaten und im Bundesdistrikt). Zusätzlich gibt es 8.819 Verdachtsfälle, 1.890 verworfene Fälle und 18 Personen werden ins Krankenhaus eingeliefert (7% der Gesamtzahl). Zwei Personen hat das Virus bisher getötet.

Brasilien widerspricht der Weltgesundheitsorganisation WHO und testet nur in schweren Fällen. Der Exekutivsekretär des Gesundheitsministeriums, João Gabbardo, bekräftigte am Mittwochmorgen (18.) Ortszeit die Entscheidung der Regierung, dass „nur Menschen mit schwerwiegenden Fällen getestet werden“. Die WHO hat am vergangenen Freitag (13.) empfohlen, dass Länder Massentests durchführen sollen um herauszufinden, wer infiziert ist und diese Patienten isolieren, um die Kurve der Ausbreitung der Covid-19-Krankheit „abzuflachen“.

Die Bundesregierung, die angab Kits von Fiocruz für 30.000 Tests in öffentlichen Labors gekauft zu haben, sagte, das Ziel der Maßnahme sei es, Tests für Menschen mit Komplikationen aufzusparen.

Update, 18. März

Der Bundesstaat São Paulo registrierte zwei weitere Todesfälle durch das neue Coronavirus. Dies geht aus Informationen des Koordinators des Notfallzentrums hervor. Nach Angaben des Krankenhauses, in dem die Todesfälle registriert wurden, sind die Opfer ein 65-jähriger mit früheren Gesundheitsproblemen und ein weiterer 80-jähriger ohne Komorbiditäten.

Update

Die staatlichen Gesundheitssekretariate gaben am Mittwoch um 19:58 Uhr Ortszeit 509 bestätigte Fälle des neuen Coronavirus (Sars-Cov-2) in zwanzig Bundesstaaten und dem Bundesdistrikt bekannt. Der Bundesstaat São Paulo registrierte einen weiteren Todesfall durch das Coronavirus, die Gesamtzahl der Todesfälle ist damit auf vier angestiegen.

Update, 19. März

Der Bundesstaat Rio de Janeiro bestätigt den ersten Tod durch Coronavirus. Dabei handelt es sich nach Angaben der Regierung um eine 63-jährige Frau, die an Vorerkrankungen gelitten hatte. Eine Stunde später wurden zwei weitere Todesfall bestätigt, womit die Gesamtzahl auf sieben gestiegen ist. Die Zahl der Infektionen ist landesweit auf 621 gestiegen.

Update, 20. März

Ein Privat-Krankenhaus ins Sao Paulo hat den sechsten Todesfall im Bundesstaat gemeldet, damit starben in Brasilien bisher acht Menschen am Coronvirus. Nach Angaben des Krankenhauses gehörte der Patient zur Risikogruppe mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung, Diabetes und Bluthochdruck. Wenige Stunden später wurden im Bundesstaat vier weitere Todesfälle gemeldet (drei Männer 70, 80 und 93 Jahre alt und eine Frau, 83 Jahre alt). Die Regierung von São Paulo schätzt, dass der Ausbruch des Coronavirus „vier bis fünf Monate“ dauern sollte. Die Zahl der Infizierten ist inzwischen auf 904 gestiegen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!