„Emirates“: Erste Fluggesellschaft testet auf das Coronavirus

dubai

"Emirates" ist die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Sitz in Dubai und Basis auf dem Flughafen Dubai (Foto: Latinapress)
Datum: 21. April 2020
Uhrzeit: 04:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mit Blick auf ein Wiederanlaufen des Flugbetriebs wollen viele Fluggesellschaften ihren Passagieren weitreichende Vorsichtsmaßnahmen zumuten. Fieber-Checks, Maskenpflicht, Corona-Fragen beim Check-in: die gebeutelte Branche sucht nach Auswegen. „Emirates“, die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit Sitz in Dubai und Basis auf dem Flughafen Dubai, hat vor einigen Tagen begonnen Blutuntersuchungen an ihren Passagieren durchzuführen, bevor sie an Bord gehen. Vorwegnahme einer Maßnahme, die sich voraussichtlich in den kommenden Monaten auf alle Flugreisenden auf der Welt erstrecken wird. „Emirates“ bietet derzeit nur begrenzte Passagierflüge an. Nach Angaben des Unternehmens werden aktuell Flüge ab Dubai nach London Heathrow (viermal pro Woche), Frankfurt (dreimal pro Woche), Manila (22. und 24. April) und Sao Paulo (21. April-spezieller Frachtflug) durchgeführt.

Die Schnelltests wurden von der Dubai Health Authority (DHA) an Reisende auf einem Flug von den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Tunesien angewandt. Der Test wurde im Gruppen- Check-in-Bereich des Terminals 3 des Dubai International Airport durchgeführt, Einzelergebnisse lagen in zehn Minuten vor. Die Airline analysiert die Tests auf allen Flügen, die inmitten einer globalen Pandemie noch durchgeführt werden. „Der Testprozess verlief reibungslos. Wir arbeiten an Plänen, die Testfunktionen in Zukunft zu erweitern und auf andere Flüge auszudehnen. Auf diese Weise können wir Tests vor Ort durchführen und Emirates-Passagieren, die in Länder reisen die COVID-19-Zoll-Testzertifikate benötigen, sofort eine Bestätigung geben“, erklärt Adel Al Redha, Chief Operating Officer von „Emirates“.

Serologische (Blut-) Tests dienen nicht zur Diagnose aktiver Coronavirus-Infektionen. Sie suchen vielmehr über eine Blutprobe nach Proteinen im Immunsystem, die als Antikörper bekannt sind. Ihre Anwesenheit bedeutet, dass eine Person dem Virus ausgesetzt war und Antikörper dagegen entwickelte. Die Tests werden als ein Schritt in die richtige Richtung angesehen da die Welt vor der Frage steht, wann und wie Reiseverbote sicher gelindert werden können. Die jüngste Analyse der „International Air Transport Association zeigt“, dass in der Covid-19-Krise die Einnahmen von Fluggästen im Jahr 2020 um 314 Milliarden US-Dollar sinken werden, was einem Rückgang von 55 Prozent gegenüber 2019 entspricht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!