Brasilien sieht kommunistische Verschwörung hinter dem Coronavirus

minister

Ernesto Araújo (51) wurde in Porto Alegre geboren und studierte Literaturwissenschaft (Foto: Valter Campanato / Agência Brasil)
Datum: 23. April 2020
Uhrzeit: 16:58 Uhr
Leserecho: 17 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Außenminister Ernesto Araújo hat am Mittwoch (22.) vor einem angeblichen globalen Plan gewarnt. Nach seinen Worten soll dieses durchdachte Vorhaben die Coronavirus-Pandemie nutzen, um über internationale Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Welt mit dem Kommunismus zu durchzusetzen. In einem langen Artikel, der auf seinem persönlichen Blog veröffentlicht wurde, kommentiert Araújo verschiedene Teile des Buches „Virus“ des slowenischen Philosophen Slavoj Zizek und stellt fest, dass das Coronavirus den „kommunistischen Alptraum“ „wieder erweckt“ hat. In dem Buch behauptet Zizek, das Coronavirus habe die Zerbrechlichkeit des kapitalistischen Systems offengelegt und ein Denken durchgesetzt, das über den Finanzmarkt und die Profite hinausgeht.

Für Araújo enthüllt das Buch, was „Marxisten 30 Jahre lang verheimlicht haben“: „Der Globalismus ersetzt den Sozialismus als Vorbereitungsstufe zum Kommunismus“ durch die „immense Chance, eine Weltordnung ohne Nationen und ohne Freiheiten“ vor der COVID-19-Pandemie aufzubauen. Laut Araújo wäre die globale Koordination durch die WHO zur Bewältigung der durch das COVID-19 verursachten gesundheitlichen Notlage der „erste Schritt“ in der „Konstruktion einer planetaren kommunistischen Solidarität“, die in einem „globalistischen Projekt“ eingebettet sei. Er fügte hinzu, dass das „globalistische Projekt“ bereits durch „Klimawandel oder Klima-Alarmismus“, „Gender-Ideologie“, „Immigrationismus“, „Rassismus“, „Antinationalismus“ und „Szientismus“ umgesetzt werde.

In seiner Reflexion verteidigte Araújo weiter, dass der „neue Kommunismus“ unter dem Vorwand der Pandemie versucht, eine Welt „ohne Nationen, ohne Freiheit, ohne Geist“ aufzubauen, die von einer zentralen Stelle geleitet wird, die für „Überwachung und Bestrafung“ zuständig ist. „Ein permanenter globaler Ausnahmezustand, der die Welt in ein großes Konzentrationslager verwandelt“, glaubt der Minister.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    caratinga

    Von der Militär Diktatur die Bolsonaro errichten will, spricht er nicht.

  2. 2
    noesfacil

    Na eeeendlich!
    Endlich wissen wir das, Schuld an Corona sind, wer hätte das gedacht,…. die Kommunisten natürlich, wer denn auch sonst. Na klar Corona ist eine von Kommunisten gemachte Verschwörung, zwecks Schaffung einer „neuen Weltordnung“
    Ich frage mich, welche Kommunisten, mir fallen da im Moment gerade nämlich keine ein.
    Jetzt bitte nicht die Chinesen bemühen (wo sind da die Kommunisten? sind wohl eher Links- Faschisten), die Russen (wo sind da die Kommunisten? sind wohl eher Links- Imperialisten), aaah, natürlich, es sind bestimmt die Cubaner (auch da, wo sind da die Kommunisten? das sind verbohrte, dogmatische Stalinisten, welche weder den Schuss gehört, noch die Zeichen der Zeit erkannt haben).
    Tja, wo könnten sich denn noch welche verstecken (Nord- Korea? das sind doch einfach nur brutale Mörder).
    Oder sind vielleicht diejenigen aus der ehem. SBZ (nach P. Hager- Sprech) also der olle Honni aus der DDR, welcher aus dem fauligen Grab heraus den Umsturz mit Corona plant und ausführt.
    Ich sehe nirgendwo Kommunisten, auch mein Landsmann, der Venezolanische Busfahrer ist kein Kommunist, sonder eher der Vorzeigehampelmann einer üblen Gangstertruppe und eines Gangstersaates, geboren aus dem leider dort völlig vernachlässigtem sog, „Pöbel“.

    Ich sehe, leider, überall nur Opportunisten und gnadenlose Populisten, sowie fiese Despoten und Diktatoren, welche alle unisono mit Sicherheit versuchen werden ihr schmutziges Süppchen zu kochen, um von der Krise weitmöglichst zu profitieren.
    Echte Kommunisten (im Stile Marx & Engels) sehe ich hingegen nicht, allerdings weis ich auch nicht, wie die sich tatsächlich verhalten würden.
    Was ich ebenfalls sehe, sind widerliche, rechts-reaktionäre Despoten und Spalter der Gesellschaft (Bolsonaro, Trump, Erdogan, etc.), welche haarscharf am Rande zur Diktatur operierend, in jedem Falle fette Beute aus der Krise machen wollen und werden, so sie dann keiner aufhält.
    noesfacil

    • 2.1
      Jens

      Ähm, sie haben anscheinend nicht viel mitbekommen. Googeln sie mal Bill Gates Weltregierung und sehen sich die Mainstreamartikel genau an. Und das ist nur ein Teil, den Rest seiner Behauptungen müssen sie schon selber recherchieren.

      • 2.1.1
        noesfacil

        Mag sein, dass ich nicht viel mitbekomme!
        Sie ja dafür um so mehr, also los dann, erzählen Sie doch mal ein bisschen von dem was ich so nicht mitbekomme,…. gerade.
        Ich warte und höre, bzw. lese gerne über Ihre Erkenntnisse.
        noesfacil

      • Cordula Siebert

        Wissen ist eine Holschuld.
        Daher hat der Autor des Kommentars auch gesagt, dass Sie selbst googeln möchten. Sie glauben sowieso nur das, was sie sich selbst angeeignet haben, nur das ist für Sie nachvollziehbar. Einen langen Kommentar zu schreiben um zu versuchen, Ihnen Informationen zu vermitteln wäre aus obigen Gründen verschwendete Zeit und vollkommen sinnlos.

      • 2.1.2
        noesfacil

        Ach so?
        Stimmt, ich glaube nur das was ich mir selbst durch lesen und Wissen angeeignet habe, völlig richtig!
        Daher hatte ich um Sachaufklärung gebeten,…. na dann eben nicht.
        Also nichts, außer leere, hohle Worte, ohne Substanz!
        noesfacil

  3. 3
    Peter Hager

    Araújos Theorie halte ich für ausgemachten Humbug. Der WHO allerdings wären solche Ideen zuzutrauen. Ihr peinlicher Präsident, Tedros Adhanom Ghebreyesus, ist ja nun als korrupter Hinternlecker der chinesischen Regierung hinreichend bekannt.

    • 3.1
      noesfacil

      Die WHO ist derzeit allerdings zu einem äußerst peinlichen Saftladen verkommen.
      Ob der Laden auch völlig korrupt ist vermag ich mangels Detailkenntnis nicht zu beurteilen.
      Das allgemeine Angebiedere an die Heuschrecken- Chinesen, widert mich aber massiv an.
      Einfach nur eklig und nicht nur von Seiten der WHO!!!
      noesfacil

  4. 4
    Bienosdiasgente

    Na endlich Einer der den Durchblick hat und auch Angaben macht. Großartiges Beispiel!

    • 4.1
      noesfacil

      Na,….. wenn schon, dann eher Buenos días gente!
      LOL
      noesfacil

  5. 5
    Arthur

    Es schaudert mich wenn ich die Kommentare lese von den systemtreuen Besserwissern. Ihr lebt JETZT bereits im Kommunismus und ihr merkt es nicht! Wie sonst wollt ihr es nennen wenn euch vorgeschrieben wird wann und wie ihr rausgehen dürft, wann ihr arbeiten dürft und wann ihr euch mit was zu impfen lassen habt? Und nein – das ist nicht vorübergehend- egal welche Zahlen erreicht werden – das bleibt so. Das hat euer sprechender Hosenanzug euch schon versprochen!

    • 5.1
      noesfacil

      Mit Sicherheit bin ich gar nicht glücklich, mit der akt. Situation!
      Sie liefern doch mal bitte einen schlüssigen und fundierten Beitrag, was der Versuch der im Übrigen weltweiten Eindämmung dieser Pandemie, mit Ihrem sog. Kommunismus (was soll das eigentlich sein?) zu tun haben soll.
      Und erklären Sie doch mal ebenso schlüssig, wie belastbar was der sprechende Hosenanzug (im Übrigen,… Kompliment für diese sarkastische Bezeichnung der einfallslosen, einfältigen Frau) ebenfalls mit Kommunismus zu tun haben soll.
      Ich bin sehr gespannt auf Ihre Erläuterungen, aber bitte nicht im nicht ernst zu nehmenden „5G- Paranoia- Stil“ kürzlich hier durch Paddy Zé.
      Danke!
      noesfacil

  6. 6
    Diedi Wahrhait

    Er hat komplett recht! Und er ist verdammt mutig, das auszusprechen!

    • 6.1
      noesfacil

      @ „Diedi Wahrhait“,
      na,…. bei dem Namen kann es nur ALLES richtig sein, was gepostet wird.
      LOL
      noesfacil

  7. 7
    Herbi

    Kommunistische Verschwörung? Na ja. Möglicherweise eher ein geostrategischer Schachzug: Aktuell zappeln viele „westliche“ Länder herum wie kopflose Hühner. Insbesondere Deutschland führt die Riege der kopflosen Corona-Clowns an. – Und was macht China? Die Wirtschaft ist wieder angelaufen. Wir registrieren das Lächeln der Funktionäre. Ein feines, souveränes, aber auch malignes Lächeln. Und ganz leis‘ hören wir, welches Attribut diese Funktionäre für Westler nutzen: Baizuo. The winner is China. Und namentlich Deutschland ist Baizuo.

    • 7.1
      noesfacil

      Na Herbi,…….
      dann bieten Sie doch mal eine belastbare, funktionierende Alternative an und legen Sie diese doch hier im Detail dar.
      Mir fällt in Ansehung der l e i d e r brutalen Fakten nichts Besseres ein, aber vielleicht bin ich ja auch ein „Einfaltspinsel“.
      noesfacil

  8. 8
    Peter Hager

    Immer mehr Stimmen, z.T. renommierte Wissenschaftler und Ärzte, behaupten, der Covid-19 Virus sei kein Naturprodukt. Zu viel seiner Strukturen sei hierfür zu anders und bislang absolut einzigartig. Ebenso seine Wirkungsweise. Nur wenige gehen auch so weit, öffentlich zu behaupten, der Virus sei „in vitro“ gezüchtet worden. Es ist kein Geheimnis, daß sich in Wuhan ein Labor befindet, in dem mit hoher Wahrscheinlichkeit auch oder ausschließlich biologische Kampfstoffe entwickelt werden. Von den dort Beschäftigten ist keiner mehr auffindbar, entweder tot oder mundtot gemacht. Daß es dort einen „Unfall“ gab, mit verheerenden Folgen für die Menschen in aller Welt, entschwindet so langsam dem Bereich der Verschwörungstheorien und entwickelt sich zusehends zu einem begründeten Verdacht. Die Geheimdienste der Welt wissen darüber sicher mehr. Man darf davon ausgehen, daß sie ihre Regierungen darüber informiert haben, bereits vor Monaten, denn anders läßt sich die rasche und tiefgreifende Verhängung der umfangreichsten Sicherheitsmaßnahmen in der Menschheitsgeschichte kaum erklären. Weder SARS noch Ebola, Malaria oder Grippeepidemien haben jemals auch nur entfernt vergleichbare Reaktionen ausgelöst.

    Die Wahrheit sagt uns keiner. Ich hoffe sie kommt dennoch bald ans Licht. Und dann sollten die Verantwortlichen dafür bezahlen, so teuer wie möglich!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!