„Delta Airlines“ führt ausgewählte Linienflüge durch – Update

delta

Die US-amerikanische Fluggesellschaft "Delta Airlines" hat eine Liste internationaler Flüge veröffentlicht, die im Mai durchgeführt werden (Foto: DeltaAirlines)
Datum: 28. April 2020
Uhrzeit: 18:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die US-amerikanische Fluggesellschaft „Delta Airlines“ hat eine Liste internationaler Flüge veröffentlicht, die im Mai durchgeführt werden. Demnach werden auf ausgewählten Strecken wieder Linienflüge durchgeführt, die den Transport von Personen und Fracht ermöglichen. Die meisten der angekündigten Wiederaufnahmen erfolgen auf Strecken innerhalb Nord- und Südamerikas. Wichtige Überseerouten nach Asien, Australien, Europa und Afrika bleiben vorerst ausgesetzt. Die meisten dieser Länder unterliegen immer noch erheblichen Reisebeschränkungen, wenn nicht sogar einer vollständigen Sperrung.

In die Karibik werden zwei Strecken von New York-JFK aus wieder aufgenommen, weitere fünf von Atlanta aus:

Atlanta nach Nassau
Atlanta nach Providenciales (nur Samstag)
Atlanta nach St. Croix (nur Samstag)
Atlanta nach St. Thomas
Atlanta nach San Juan, Puerto Rico
New York-JFK nach Santiago, Dominikanische Republik
New York-JFK nach Santo Domingo

Alle zentralamerikanischen Strecken starten am größten Hub von Delta in Atlanta :

Guatemala-Stadt, Guatemala
Liberia, Costa Rica
San Jose, Costa Rica
San Pedro Sula, Honduras
San Salvador, El Savlador

Nach Mexiko wird Delta den Flug von Atlanta und Salt Lake City nach Mexiko-Stadt und einen separaten Flug von Atlanta nach Cancun wieder aufnehmen. Nach Südamerika werden ab der zweiten Maihälfte fünf Flüge von Deltas größtem Hub in Atlanta abfliegen, die meisten etwa dreimal pro Woche:

Buenos Aires/Argentinien (Boeing 767-300ER )
Lima/Peru (Boeing 767-300ER)
Quito/Ecuador (Boeing 757-200)
Santiago, Chile (Boeing 767-400ER)
Sao Paulo/Brasilien (Boeing 767-400ER)

Update:

US-Präsident Donald Trump bewertet die Möglichkeit, Flüge zwischen den USA und Lateinamerika aufgrund des Coronavirus einzuschränken und hat dabei ausdrücklich Brasilien erwähnt, die am stärksten von der Corona-Pandemie in der Region betroffene Nation. Trump gab außerdem bekannt, dass Fluggesellschaften COVID-19-Tests durchführen und die Temperatur von Passagieren aus dem Ausland messen sollen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!