Corona in Brasilien: Ärzte entscheiden über Tod oder Leben

forscher

Das Coronavirus hat Lateinamerika im Griff (Foto: Josué Damacena / IOC / Fiocruz)
Datum: 19. Mai 2020
Uhrzeit: 16:54 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das Coronavirus breitet sich in Brasilien rasant aus. Aktuell sind 257.396 Personen infiziert, die Zahl der Todesopfer beträgt 16.941. Die Explosion von Covid-19-Fällen im größten Land Südamerikas in den letzten Wochen hat dazu geführt, dass diejenigen, die an vorderster Front gegen die Coronavirus-Pandemie kämpfen, eines der schlimmsten Szenarien in ihrem Beruf durchlaufen. Der große Zustrom von Patienten auf Intensivstationen erreicht gefährlich hohe Niveaus und in einigen Fällen die maximale Kapazität. Wie bereits vor Wochen in Italien und aktuell in Peru müssen die Mediziner nun entscheiden, wer ein Bett auf den Intensivstationen bekommt.

„Am Ende entscheiden wir, wer am wahrscheinlichsten überlebt“, so eine Ärztin, die in der Notaufnahme eines der größten öffentlichen Krankenhäuser in Fortaleza, Ceará, dem zweiten Bundesstaat mit der höchsten Fallzahl nach São Paulo, arbeitet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Hp

    So geschehen in Italien, Spanien und hier zu lesen auch in Peru.

    Heisst denen wird Morphium gegeben, respektive ruhig gestellt.

    Das erscheint in keiner von mir gesehenen Statistik.

    Irgendwann sind wir bei Sars-xy, denn IMHO war’s das noch nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!