Lateinamerika: Peru bleibt größter Kartoffelproduzent

kartoffel

Peru ist der führende Kartoffelproduzent in Lateinamerika (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 23. Mai 2020
Uhrzeit: 22:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Peru ist nach wie vor der Hauptproduzent von Kartoffeln in Lateinamerika mit einer Jahresproduktion von 5,3 Millionen Tonnen im Jahr 2019. Nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft und Bewässerung (Minagri) bestätigen die Ergebnisse der Produktion der Andenknolle die Präsenz Perus als vierzehnter weltweiter Kartoffelproduzent, der nur von Nationen wie China, Russland, Indien, Polen, USA, Ukraine, Deutschland, Niederlande, Weißrussland, Frankreich, Iran, Türkei und Kanada übertroffen wurde.

Die peruanische Kartoffelproduktion ist das jährliche Ergebnis intensiver Aktivitäten auf 330.000 Hektar Anbaufläche, die auf neunzehn Regionen verteilt sind. Dem Sektorenbericht zufolge sind die Hauptproduktionsregionen unter anderem Puno, Cajamarca, Cusco, Áncash, Huánuco, Huancavelica, Junín, La Libertad, Apurímac und Ayacucho. Im südamerikanischen Land übersteigt der durchschnittliche Kartoffelertrag 16,1 Tonnen pro Hektar, wodurch mehr als 110.000 dauerhafte Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Der Anbau der Andenknolle ist auch zu einem bemerkenswerten Motor der regionalen und lokalen Wirtschaft in den Anbaugebieten geworden. So wurden im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 34 Millionen Arbeitstage generiert, was ein wesentliches Element für die Schaffung produktiver Arbeitsplätze in den Andengebieten darstellt. Der Kartoffelanbau auf nationaler Ebene wird von 711.313 Familien betrieben und konzentriert sich zu neunzig Prozent auf die Sierra, was die Gruppe der einheimischen Kartoffeln hervorhebt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!