Corona: Peru verlängert den Ausnahmezustand

machu-picchu

Weltberühmte Inka-Zitadelle Machu Picchu (Foto: Archiv)
Datum: 28. Juni 2020
Uhrzeit: 15:46 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Lateinamerika breitet sich das Coronavirus weiter rasant aus. Brasilien, Argentinien, Mexiko, Chile und Peru melden fast täglich neue Höchststände bei Infektionen und Todesfällen, die Bevölkerung leidet stark an den Folgen der Pandemie und ist verzweifelt. Im südamerikanischen Land Peru hat die Regierung nun einen Obersten Erlass verabschiedet, der am 1. Juli 2020 in Kraft treten wird. Der Ausnahmezustand für das ganze Land wurde bis zum 31. Juli 2020 verlängert und für die gesamte Bevölkerung der sieben Regionen Arequipa, Ica, Junin, Huanuco, San Martin, Madre de Dios und Ancash Quarantäne (obligatorische soziale Isolation) verhängt.

In Lima wurde eine gezielte Quarantäne für Minderjährige (unter 14 Jahren), Personen die älter als 65 Jahre sind und Bürger mit Komorbidität verhängt. Masken in der Öffentlichkeit sind für alle obligatorisch. Die sonntägliche soziale Immobilisierung für das Land (abzüglich der sieben Regionen) wurde aufgehoben, obwohl die Ausgangssperre montags bis sonntags von 22:00 Uhr bis 04:00 Uhr morgens bestehen bleibt. Für die sieben Regionen wird die soziale Immobilisierung montags bis samstags von 20:00 Uhr bis 04:00 Uhr und sonntags den ganzen Tag lang gelten.

Während dieses Ausnahmezustands bleiben die Grenzen geschlossen und der internationale Reiseverkehr (Boden, Luft, Meer) wird weiterhin ausgesetzt (außer aus humanitären Gründen). Bis zum Sonntagnachmittag (28.) Ortszeit meldeten die Behörden 275.989 infizierte Personen und 9.135 Todesfälle.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!