Corona-Pandemie in Lateinamerika und Karibik: 430.000 Todesopfer befürchtet

maske

Einführung der Maskenpflicht trägt zu einer Verlangsamung der Ausbreitung von Covid-19 bei (Foto: MarcelloCasal/AgenciaBras)
Datum: 01. Juli 2020
Uhrzeit: 13:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Corona-Pandemie hat Lateinamerika und die Karibik seit Monaten fest im Griff und forderte bereits Zehntausende Todesopfer. Die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (PAHO) verlangt „Flexibilität“ und Entscheidungen auf der Grundlage „detaillierter“ epidemiologischer Daten, um die COVID-19-Pandemie zu stoppen. Sollte dies nicht geschehen, befürchtet die Organisation 430.000 Todesopfer in der Region. Der medizinische Berater des Weißen Hauses warnte seinerseits, dass die Vereinigten Staaten (mit 2.612.259 Infektionen und 126.512 Todesfällen in absoluten Zahlen am stärksten von der Pandemie betroffen) über 100.000 Fälle pro Tag registrieren könnten, wenn sie keine Maßnahmen zur Eindämmung des Virus ergreifen.

Die Pandemie zeigt keine Anzeichen eines Rückzugs mit mindestens 10.372.230 Fällen und 506.818 Todesfällen weltweit – laut AFP-Zählung bis 19:00 Uhr GMT am Dienstag, basierend auf offiziellen Quellen. „Lateinamerika und die Karibik werden in den nächsten drei Monaten voraussichtlich mehr als 438.000 Todesfälle durch Covid-19 erleiden“, warnte Carissa Etienne, Direktorin von PAHO, auf einer Pressekonferenz.

Der Höhepunkt der Infektionen tritt zu unterschiedlichen Zeiten auf. Chile und Kolumbien werden in den nächsten 15 Tagen ihren Scheitelpunkt erreichen, während er in Argentinien, Bolivien, Brasilien und Peru irgendwann im August auftreten wird. In Mittelamerika und Mexiko wird es Mitte August sein, in Costa Rica wird der Höhepunkt im Oktober erwartet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!