João Gilberto: Vater des Bossa Nova gestorben

bras

Die Ikone des melodiösen Musikstils wurde 88 Jahre alt (Foto: Adenor Gondin/Governo do Estado da Bahia)
Datum: 07. Juli 2019
Uhrzeit: 08:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der brasilianische Sänger, Komponist und Gitarrist João Gilberto, der als einer der Väter des Bossa Nova (neue Welle, eine Stilrichtung in der brasilianischen Musik und ein Tanzstil) galt, ist am Freitag (6.) im Alter von 88 Jahren in Rio de Janeiro gestorben. Die Informationen wurden vom Sohn des Künstlers Marcelo Gilberto, der auch Musiker ist, in seinem Profil im sozialen Netzwerk Facebook bestätigt. Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Der Künstler, bekannt für sein Leben in Abgeschiedenheit und Perfektionismus, untermauerte die Grundlagen des Bossa Nova mit seinen Platten Chega de Saudade (1959), O Amor, o Sorriso e a Flor (1960) und João Gilberto (1961). Chega de Saudade, geschrieben von Vinícius de Moraes und Tom Jobim, ist eines der berühmtesten Lieder von João Gilberto. Das Jazz- und Bossa-Nova-Album Getz/Gilberto (1964), eine Zusammenarbeit mit dem US-Saxophonisten Stan Getz, wurde mit dem Grammy ausgezeichnet.

Das letzte Mal, dass João Gilberto auf die Bühne trat, war 2008 anlässlich der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Bossa Nova. Eine im November 2011 geplante nationale Tournee wurde aus gesundheitlichen Gründen abgesagt und die Tournee endete ohne Erfolg. Gilberto wurde 2015 zum letzten Mal beim Singen und Gitarrespielen gesehen, in den letzten Jahren seines Lebens hatte er finanzielle und gesundheitliche Probleme.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!