Coronavirus in Costa Rica: Epidemiologischer Zaun für Metropolregion

maske

Einführung der Maskenpflicht trägt zu einer Verlangsamung der Ausbreitung von Covid-19 bei (Foto: MarcelloCasal/AgenciaBras)
Datum: 11. Juli 2020
Uhrzeit: 16:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aufgrund der Zunahme von Infektionen mit dem Coronavirus sind die costaricanischen Behörden in Alarmbereitschaft und haben im gesamten Großraum der Metropolregion (GAM) einen epidemiologischen Zaun errichtet. Dadurch soll die Ausbreitung des Virus in San Jose eingedämmt werden, nachdem die Infektionen hauptsächlich im zentralen Bereich des Landes zugenommen hatten. Gesundheitsminister Daniel Salas forderte die Bevölkerung auf, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen und eine Mobilisierung zu vermeiden.

Bis zum 10. Juli wurden in Costa Rica 360 neue Fälle von COVID-19 registriert, insgesamt 6.845 bestätigte Infektionen mit einer Altersspanne von null bis 96 Jahren. Betroffen sind 2.936 Frauen und 3.909 Männer, von denen 4.863 aus Costa Rica stammen und 1.982 Ausländer sind. Zusätzlich zum epidemiologischen Zaun behalten die Behörden die Fahrzeugbeschränkung und die Schließung von Einrichtungen für insgesamt fünf Tage (von Montag, 13. bis Freitag, 17. Juli) für alle Kantone bei, die sowohl innerhalb als auch außerhalb des GAM in Alarmbereitschaft sind. An Wochenenden (Samstag, 11. und Sonntag, 12., Samstag, 18. und Sonntag, 19. Juli) gilt landesweit eine Fahrzeugbeschränkung von 05:00 bis 17:00 Uhr Ortszeit.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!