Coronavirus in Brasilien: Starker Anstieg im Süden – Update

anstieg

Der Bundesstaat Rio de Janeiro verzeichnete in den letzten 24 Stunden 126 neue Todesfälle und 232 neue Fälle von Covid-19 (Foto: GovernoRiodeJaneiro)
Datum: 12. Juli 2020
Uhrzeit: 15:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im südamerikanischen Land Brasilien haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie vor rund vier Monaten 1.840.812 Menschen mit dem Virus infiziert. 71.492 Personen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. 1.213.512 Personen gelten als geheilt, die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 555.808 (8.318 in kritischem Zustand). In den letzten 24 Stunden wurden 1.071 Todesfälle und 36.474 Infektionen durch die lokalen Gesundheitsministerien bestätigt. In Brasilien werden lediglich die Fälle in den Statistiken aufgeführt, die die Behörden innerhalb von 24 Stunden in das System einpflegen konnten. Vor allem an den Wochenenden arbeiten die lokalen Behörden mit maximal zwanzig Prozent ihrer Kapazitäten, die übermittelten Daten sind deshalb nicht repräsentativ.

In den letzten Woche lag der gleitende Durchschnitt der neuen Todesfälle bei 1.018 pro Tag, vor allem im Süden (meteorologischer Winteranfang) ist ein starker Anstieg an Infektionen und Todesfällen ersichtlich. In dieser Region haben die Gouverneure die wirtschaftlichen Aktivitäten wiederbelebt, Bars und Restaurants haben geöffnet (Anstieg um bis zu achtzig Prozent). Besonders im Bundesdistrikt herrscht eine gewissen Orientierungslosigkeit, der Kommerz steht offenbar vor dem Schutz und der Gesundheit der Bevölkerung.

Update, 13. Juli

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, schränkt Blumenau die Bewegung von Menschen über 60 Jahren auf den Straßen ein. Die Stadt im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina wurde 1850 von deutschen Einwanderern unter Leitung des Apothekers Hermann Blumenau gegründet und ist vor allem durch ihre vielen Fachwerkhäuser bekannt. Personen dieser Altersgruppe dürfen nur noch zur Arbeit, zum Gesundheitswesen und zum Einkaufen auf Märkten und in Apotheken gehen. Die Regel soll am Dienstag in Kraft treten (14).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!