Coronavirus Rio de Janeiro: „Versagen auf der ganzen Linie“

oweh

Die Geschäfte wurden Anfang Juni wiedereröffnet und die Behörden dachten, das Schlimmste liege hinter ihnen (Foto: FernadoFrazao/AgenciaBrasil)
Datum: 03. August 2020
Uhrzeit: 13:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In Lateinamerika ist Brasilien das Land mit den meisten Infizierten und Todesfällen aufgrund von Covid-19. Nach offiziellen Angaben wurden seit Ausbruch der Pandemie vor rund fünf Monaten fast 2,8 Millionen Infektionen bestätigt, über 95.000 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. 1.884.051 infizierte Personen gelten als „wiederhergestellt“, die Zahl der aktiven Fälle liegt bei 755.496 (8.318 kritisch). Die Zahl der Todesfälle pro 1.000.000 Einwohner beträgt 443 und liegt damit hinter Ländern wie den USA (478), Peru (594), Chile (502), Spanien (608), Vereinigtes Königreich (680), Italien (582), Frankreich (464), Schweden (568) oder Belgien (849).

In Brasilien sind die Bundesstaaten Rio de Janeiro und São Paulo am stärksten von der Pandemie betroffen. Laut Experten ist die effizienteste Strategie zur Überwachung der Entwicklung der Krankheit und zu Angaben wie Prozesse hinsichtlich der Lockerung von Regeln der sozialen Isolation die Durchführung von Massentests der Bevölkerung. Mit ungefähr 17,2 Millionen Menschen in Rio de Janeiro führte die Landesregierung nur Tests bei weniger als fünf Prozent der Bevölkerung durch. Nach Angaben des „Secretaria Estadual de Saúde“ (SES) hat das öffentliche System insgesamt 813.560 Tests durchgeführt. Es gab 736.960 Schnelltests und nur 76.600 PCR-Tests, die Experten zufolge am besten geeignet sind um zu überprüfen, ob der Patient zum Zeitpunkt der Untersuchung Covid-19 hat.

„Wir haben es geschafft, in allen Phasen zu scheitern/zu versagen: bei der Identifizierung des Falls, bei der Auswahl des Falls, bei der Prüfung, bei der Orientierung und bei der Betreuung der Person und der Familie“, so Fernando Chapermann, Professor und anerkannter Virologe an der PUC-Rio.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!