Chile: Freihandelsabkommen mit Brasilien

brasil

Brasilien ist Chiles größter Handelspartner in der Region (Foto: cidasc.sc.gov.br)
Datum: 12. August 2020
Uhrzeit: 11:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der chilenische Senat hat am späten Dienstagnachmittag (11.) Ortszeit ein Freihandelsabkommen mit Brasilien gebilligt. Die Vereinbarung ergänzt einen Pakt der 90er Jahre mit dem Mercosur-Block im Zusammenhang mit Telekommunikation, elektronischem Handel, Umwelt und KMU. Brasilien ist Chiles größter Handelspartner in der Region. Im Jahr 2019 beliefen sich die chilenischen Exporte auf insgesamt 3,157 Milliarden US-Dollar, dreißig Prozent aller der Lieferungen nach Lateinamerika.

„Heute ist es wichtiger denn je, unsere Handelsallianzen zu stärken, um die wirtschaftliche Erholung anzukurbeln“, so der chilenische Außenminister Andrés Allamand nach der Genehmigung des Abkommens. Der Vertrag „wird neue Vereinbarungen der neuesten Generation einbeziehen, bestehende aktualisieren und kleinen und mittleren chilenischen Unternehmen den Zugang zum großen brasilianischen Markt für öffentliche Aufträge ermöglichen“, fügte er hinzu.

Das Abkommen sieht auch die Beseitigung des „Roaming“ zwischen den beiden Ländern vor. Chile, der weltweit größte Kupferproduzent, hat dreißig Handelsabkommen mit 65 Märkten weltweit. 2019 war Chile Brasiliens Hauptlieferant von Produkten wie Kupferkathoden, Lachs und Wein, während der südamerikanische Riese Fleisch-, Fahrzeugkarosserie-, Eisen- oder Stahlerzeugnisse nach Chile schickte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!