Covid-19 in Argentinien: Gesundheitssystem vor dem Zusammenbruch – Update

corona

Das am stärksten betroffene Land ist Brasilien, wo mehr als die Hälfte der Infektionen gemeldet wurde und das weltweit nur von den USA übertroffen wird (Foto: Ministério da Saúde)
Datum: 22. August 2020
Uhrzeit: 14:35 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach fast 100 Tagen ohne Covid-19 leidet die an Bolivien angrenzende argentinische Provinz Jujuy unter einer exponentiellen Zunahme von Fällen und bringt die medizinischen Einrichtungen an den Rand des Zusammenbruchs. „Die Situation ist kritisch. Wir haben 93 Prozent der Intensivtherapiebetten mit Menschen aus dem Inneren der Provinz besetzt. In zwei oder drei Wochen erreicht der Gipfel San Salvador (Provinzhauptstadt, 1.500 km nördlich von Buenos Aires). Wir bereiten uns auf den Zusammenbruch vor“, so Sergio Barrera Ruiz, Arzt am Wecensalao Gallardo-Krankenhaus in Palpalá und Leiter der Argentine Republic Medical Association gegenüber „AFP“.

Jujuy meldete am Freitag 250 Neuinfektionen und zehn Todesfälle (insgesamt 5.874 Infektionen und 165 Todesfälle). Die Provinz, eine der ärmsten in Argentinien, registrierte bis zum 10. Juni nur sechs Fälle. Am 1. Juli bereits 97 und am 1. August 2.347 Infektionen.

Update, 27. August

Argentinien hat zum ersten Mal seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie an einem Tag 10.000 positive Fälle überschritten und 10.550 Neuinfektionen registriert (insgesamt 370.188 Infektionen). Nach 178 neuen Todesfällen stieg die Gesamtzahl auf 7.839.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Muy buenas, si hablan de Argentina, Jujuy, porque ponen un cartel en portugues? probablemente de Brasil, que ni por asomo hace frontera con Jujuy. Sras, sres de la redacción pongan atención a la tarea que realizan, gracias.

    • 1.1
      Redaktion

      Unter dem Text des Bildes klar erkennbar:

      „Das am stärksten betroffene Land ist Brasilien, wo mehr als die Hälfte der Infektionen gemeldet wurde und das weltweit nur von den USA übertroffen wird (Foto: Ministério da Saúde)“

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!