„Qatar Airways“ storniert die Route nach Buenos Aires

quatar

"Qatar Airways" hatte im Juni 2010 den Flugverkehr mit Buenos Aires aufgenommen (Foto: qatarairways)
Datum: 26. August 2020
Uhrzeit: 13:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die nationale Fluggesellschaft Katars „Qatar Airways“ stellt ihren Betrieb in Argentinien ein. Die Flüge zwischen Sao Paulo/GRU in Brasilien und der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires/EZE werden daher nach dem 25. Oktober nicht mehr durchgeführt, einschließlich der im Reservierungssystem des Unternehmens bereits abgeschlossenen Reservierungen. Qatar Airways bekräftigte weiterhin ihr Engagement für den brasilianischen Markt mit Direktflügen ab Doha.

„Wir wollen unser Engagement für Brasilien bekräftigen, indem wir unsere täglichen Flüge mit der A350-1000 zwischen Doha und São Paulo/GRU fortsetzen. Was wir nicht mehr haben werden, ist die Etappe von São Paulo nach Buenos Aires. Dies ist eine Marktentscheidung, die durch die aktuelle Situation in Argentinien beeinflusst wird“, so die Mitteilung von „Qatar Airways“. Nach Angaben des Unternehmens hängt das Ende der Dienstleistungen auch mit den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie und den aktuellen Bedingungen auf dem argentinischen Markt zusammen.

„Qatar Airways“ hatte im Juni 2010 den Flugverkehr mit Buenos Aires aufgenommen und vor Beginn der Corona-Pandemie einen täglichen Flug von Doha mit einem Zwischenstopp in São Paulo mit einer Boeing 777-200LR durchgeführt. Nach „Air New Zealand“ und „Emirates“ ist es das dritte Unternehmen, das offiziell bekannt gibt, dass es nach der Pandemie nicht mehr nach Argentinien zurückkehren wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!