Brasilien: Regierung gewährt fast 8.000 Venezolanern den Flüchtlingsstatus

flucht

Nach Angaben des Ministeriums wurden in den letzten acht Monaten rund 38.000 Venezolaner von Conare als Flüchtlinge anerkannt (Foto: AntonioCruz/AgenciaBrasil)
Datum: 29. August 2020
Uhrzeit: 13:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das Nationale Flüchtlingskomitee (Conare) des Ministeriums für Justiz und öffentliche Sicherheit hat am Freitag (28.) 7.992 Venezolanern – 7.795 Erwachsenen und 197 Minderjährigen – den Status eines Flüchtlings gewährt. Ab sofort können die fast 8.000 betroffenen Flüchtlinge ihre nationale Migrationsregistrierungskarte nutzen und haben dadurch leichteren Zugang zu anderen brasilianischen Grundrechten wie Bildung und Gesundheit.

Nach Angaben des Ministeriums wurden in den letzten acht Monaten rund 38.000 Venezolaner von Conare als Flüchtlinge anerkannt. Derzeit laufen in Brasilien nach konsolidierten Zahlen vom 31. Mai insgesamt 193.737 Asylanträge. Davon stammen mehr als 104.000 Anfragen von Venezolanern.

Die aus ihrem Heimatland Geflüchteten sind für die Entscheidung der brasilianischen Regierung dankbar. „Es kann sich niemand vorstellen, was wir in den letzten Monaten durchgemacht haben. In Venezuela regiert die größte Verbrecherbande aller Zeiten, wir haben nichts zu essen und sind nach Brasilien geflüchtet“, klagt eine Familie im Gespräch mit Agência latinapress. Die vierköpfige Familie hat sich bei der „Polícia Federal“ in São Luis (Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Maranhão) registriert und war überrascht, wie schnell ihr Antrag bearbeitet und genehmigt wurde. „Nun können wir arbeiten und uns selbst versorgen. Wir müssen keine Angst mehr vor den Maduro-Spitzeln haben, die in Häuser und Wohnungen einbrechen und die Bevölkerung drangsalieren“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!