Corona-Pandemie in Peru: Verheerende Auswirkungen für den Tourismus

see

Heute gehört der Titicacasee zu den wichtigsten touristischen Highlights von Peru und ist Pflichtprogramm bei jeder Rundreise durch den Süden des Landes (Fotos: PromPeru)
Datum: 21. September 2020
Uhrzeit: 13:56 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Als Folge des aktuellen Gesundheitsnotstands gegen das Coronavirus wird der Tourismus im Hochland von Peru auch zu Beginn des kommenden Jahres eingestellt bleiben. „Dieses Jahr ist verloren und das Nächste Jahr wird dasselbe sein. Das Schlimmste ist, dass es Wirtschaftspolitik für große Unternehmen gibt, aber nicht für Kleinstunternehmer. Das ist das Schlimmste. Das ist es, was empörend ist“, klagt Hipólito Colque, Chef der Agentur „Andares“. Jedes Jahr im Januar beginnt in Puno anlässlich des Festes der Candelaria, der Schutzheiligen der Stadt Puno, der regionale Tourismus im Süden. Dieses Ereignis mit religiösem und kulturellem Charakter wurde bereits ausgesetzt, um eine Konzentration der Menschen zu vermeiden. „Ohne Festivität, ohne Reaktivierungsplan sind wir am Ende. In den Gemeinden, in denen es einen Erlebnistourismus gab, ist die Situation dramatischer. Es wird mindestens drei Jahre dauern, um sich zu erholen. So wie die Dinge stehen, erwartet uns nichts Gutes“, so Manuel Quille von der Firma „Turismo Titicaca“.

Nach Angaben der Regionaldirektion für Außenhandel und Tourismus von Puno (Directur) ist das Hochland von Puno eines der besten Reiseziele für ländlichen, gemeindebasierten Tourismus. Die Inselbewohner und die Gemeinden des Bezirks Capachica organisierten und brachten sechs Pakete auf den Markt, die für den Besuch von Amantani, Llachon, Taquile, Uros, Atuncolla und Ccotos zur Verfügung standen. Trotzdem gibt es keine Reisenden und die vom Tourismus abhängigen Bewohner wissen nicht, was sie tun sollen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!