Brasilien: Indigene Führerin erhält Robert Kennedy-Menschenrechtspreis

sandra

Alessandra Korap vom Munduruku-Stamm (Amazonas) hat den den Robert F. Kennedy-Menschenrechtspreis 2020 für ihre Arbeit zur Verteidigung der Rechte, des angestammten Landes und der Kultur indigener Völker in Brasilien gewonnen (Foto: alkorap)
Datum: 23. Oktober 2020
Uhrzeit: 18:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Alessandra Korap vom Munduruku-Stamm (Amazonas) hat den Robert F. Kennedy-Menschenrechtspreis 2020 für ihre Arbeit zur Verteidigung der Rechte, des angestammten Landes und der Kultur indigener Völker in Brasilien gewonnen. Die Auszeichnung würdigt den Kampf ihres Stammes, den Bau von Staudämmen am Tapajos-Fluss, in dem die Munduruku leben, zu stoppen und Anerkennung für ihre Landrechte zu erlangen. Der „Robert F. Kennedy Human Rights Award“ wurde 1984 vom Robert F. Kennedy Memorial gestiftet, um Personen zu ehren, die Mut zeigen und einen bedeutenden Beitrag zu den Menschenrechten in ihrem Lande leisten.

„Diese Auszeichnung ist nicht nur für mich, sondern für alle indigenen Völker Brasiliens, die um Hilfe bitten“, so die 36-jährige Aktivistin in einem Telefoninterview mit „Reuters“. Nach ihren Worten hat der Preis „unsere Sache gestärkt und wir werden lauter schreien“. Der Preis in Höhe von 30.000 US-Dollar wurde ihr von der Tochter des ehemaligen US-Senators Kerry Kennedy in einer virtuellen Zeremonie aus Washington überreicht, in der der Hauptredner, der frühere US-Außenminister John Kerry, ihre Tapferkeit lobte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!