Covid-19 in Brasilien: Immunisierungsprozess im ersten Quartal 2021

impfen

Gegen das Coronavirus gibt es keine wirksame Schutzimpfung (Foto: ScreenshotTV)
Datum: 02. November 2020
Uhrzeit: 15:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Laut einem aktuellen Bericht der „Fundação Oswaldo Cruz“ (Fiocruz) soll die Produktion eines möglichen Impfstoffs gegen Covid-19 zwischen Januar und Februar 2021 beginnen und die Immunisierung der brasilianischen Bevölkerung im ersten Quartal des nächsten Jahres erfolgen. „Fiocruz“ wird den Impfstoff von der Universität Oxford mit dem biopharmazeutischen Wirkstoff AstraZeneca herstellen, wenn er zugelassen ist. „Fiocruz“ ist eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung für Biowissenschaften im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro, die als eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen für öffentliche Gesundheit gilt.

„Es wird erwartet, dass wir den Impfstoff zwischen Januar und Februar produzieren können. Die Nationale Behörde für Gesundheitsüberwachung (Anvisa) wird den gesamten Prozess überwachen. Wir gehen daher davon aus, dass der Immunisierungsprozess (in Brasilien) im ersten Quartal 2021 beginnen wird“, so Nísia Trindade Lima, Forscherin und Präsidentin von „Fiocruz“. Ihre Erklärung erfolgte während eines Gedenk-Aktes zum Tag der Toten, an dem fünfzig Personen im Cemitério da Penitência in Caju, Rio de Janeiro, teilnahmen. Eine „Flamme der Hoffnung“ wurde entzündet und wird erst gelöscht, wenn ein Impfstoff gegen Corona entdeckt wird. Allerseelen oder „Dia dos finados“ ist in Brasilien ein gesetzlicher Feiertag (2. November). Die katholische Kirche betonte, dass „jeder Mensch die Freiheit hat“ die Impfung zu akzeptieren oder nicht und bat die Bevölkerung, „sich impfen zu lassen“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!