Brasilien veröffentlicht Liste der illegalen Holzimporteure – Update

amazonas

Ohne Rücksicht auf Verluste: Holzmafia plündert den Regenwald (Foto: Greenpeace/Marizilda Cruppe)
Datum: 18. November 2020
Uhrzeit: 14:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Staatsoberhaupt Jair Messias Bolsonaro wird in den nächsten Tagen eine Liste mit Namen von Ländern veröffentlichen, die illegal aus dem brasilianischen Amazonas gewonnenes Holz importieren. Während seiner Rede zum 12. BRICS-Gipfel, einer Gruppe aus Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika, kritisierte Bolsonaro erneut die „Angriffe“, die das Land im Zusammenhang mit Bränden und Entwaldung im Amazonasgebiet erleidet. „Ich glaube, dass nach Offenlegung der Liste – die für alle auf der Welt von Interesse ist und einigen die Augen öffnen wird – diese Praxis in dieser Region abnehmen wird“, so Bolsonaro auf dem „virtuellen“ Gipfel.

Nach seinen Worten hat die Bundespolizei „Policia Federal“ eine Methode entwickelt, um die Herkunft des beschlagnahmten und exportierten Holzes mithilfe stabiler Isotope zu verfolgen. Diese Art von DNA zeigt die geografische Herkunft der Produkte. „Wir werden in den nächsten Tagen die Namen der Länder bekannt geben, die dieses illegale Holz aus dem Amazonas importieren. Wir werden zeigen, dass diese Länder, von denen einige uns teilweise kritisieren, in dieser Angelegenheit volle Verantwortung tragen und für den Fortschritt der Entwaldung maßgeblich verantwortlich sind“.

Zusammen bringen Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika eine Bevölkerung von ungefähr 3,1 Milliarden Menschen zusammen (ungefähr einundvierzig Prozent der Weltbevölkerung) und achtzehn Prozent des Welthandels.

Update

Laut Regierungsquellen beziehen sich die Aussagen von Bolsonaro auf die „Archimedes-Operation“, die 2017 gestartet wurde und in den folgenden Jahren zu verschiedenen Beschlagnahmungen führte. Demnach wurden 120 Container mit 2.400 m³ illegal geschlagenem Holz beschlagnahmt, die an Importunternehmen in Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Portugal und dem Vereinigten Königreich verkauft wurden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.