Brasilien: Meteor explodiert an der Grenze zu Uruguay

meteor

In den frühen Morgenstunden des Montags (23.) Ortszeit ist ein Meteor über dem brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul an der Grenze zu Uruguay (23) explodiert (Foto: ivulgação/Observatório Espacial Heller & Jung)
Datum: 23. November 2020
Uhrzeit: 15:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In den frühen Morgenstunden des Montags (23.) Ortszeit ist ein Meteor über dem brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul an der Grenze zu Uruguay (23) explodiert. Der Festkörper registrierte eine geschätzte Helligkeit von -7, was als hoch angesehen wird. In der Meteor-Astronomie wird die Helligkeit eines Meteors mit der Helligkeit anderer Sterne am Himmel verglichen. Die Sonne hat etwa die Helligkeit -26, der Mond -12, die Venus -4 und der schwächste mit bloßem Auge zu sehende Stern hat in der Regel eine Helligkeit von +6.

Das Phänomen wurde vom Observatorium „Observatório Espacial Heller & Jung“ in Taquara erfasst, das 426,9 Kilometer vom Ort der Explosion entfernt ist. Zum Zeitpunkt seines Eintritts in die Atmosphäre hatte der Meteor möglicherweise einen Durchmesser von weniger als einem Meter. Laut Professor Carlos Fernando Jung, Direktor vom Meteorologischen Überwachungsnetz der Südregion (Rede Brasileira de Observação de Meteoros), trat der Meteor in 103 Kilometer Höhe in die Erdatmosphäre ein und explodierte in einer Höhe von 94,4 Kilometern. Die Explosion dauerte 1,05 Sekunden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!