Dominikanische Republik: Neuer Ausnahmezustand beantragt

senat

Die Abgeordnetenlammen wird am Dienstag (24.) zusammentreten und es wird erwartet, dass der Antrag des Staatsoberhauptes von beiden gesetzgebenden Kammern genehmigt wird (Foto: Presidente)
Datum: 24. November 2020
Uhrzeit: 14:58 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein am Montag (23.) von Präsident Luis Abinader beantragter neuer Ausnahmezustand würde in der Dominkanischen Republik den gesamten Monat Dezember und einen Teil des Januar abdecken. Die Abgeordnetenlammen wird am Dienstag (24.) zusammentreten und es wird erwartet, dass der Antrag des Staatsoberhauptes von beiden gesetzgebenden Kammern genehmigt wird. Dies würde den Wunsch des Unterhaltungssektors nach Öffnung vereiteln, wenn der Ausnahmezustand unter denselben restriktiven Maßnahmen fortbesteht. Ebenso würden die Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeiten unter ungewöhnlichen Bedingungen stattfinden, da die Exekutive weiterhin Maßnahmen ergreifen wird um dem Fortschreiten der Coronavirus-Pandemie im Land entgegenzuwirken.

Laut den Aussagen von Abinader und den Gesundheitsbehörden bedeutet die Maßnahme keine Verringerung restriktiver und hygienischer Maßnahmen wie nächtlicher Ausgangsbeschränkung, sozialer Distanzierung und Verwendung von Masken. Gesundheitsminister Plutarco Arias hat jedoch gestern angedeutet, dass der Mobilitätsplan der Menschen während der Weihnachtsfeierlichkeiten und zum Jahresende flexibler gestaltet werden könnte.

Das jüngste epidemiologische Bulletin des Gesundheitsministeriums berichtete über 138.829 bestätigte Infektionen von Covid-19- und 2.311 Todesfällen. Die in den letzten vier Wochen zunehmende Positivität liegt bei plus 11,83 Prozent und die Letalität bei 1,66 Prozent.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!