Galapagos-Inseln: Seltener weißer Pinguin gesichtet

pinguin

Die Entdeckung wurde am 19. von einem lokalen Naturführer an der Besuchsstelle Punta Vicente Roca an der Nordküste der Insel Isabela während einer Tour mit ausländischen Touristen gemacht (Foto: Dirección del Parque Nacional Galápagos)
Datum: 27. November 2020
Uhrzeit: 13:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auf den zu Ecuador gehörenden Galapagos-Inseln ist ein seltener und komplett weißer Pinguin entdeckt worden. Das Tier leidet nach Angaben der Behörden offensichtlich an einem genetischen Defekt, der als Leukismus-Syndrom bekannt ist. Die Entdeckung wurde am 19. von einem lokalen Naturführer an der Besuchsstelle Punta Vicente Roca an der Nordküste der Insel Isabela während einer Tour mit ausländischen Touristen gemacht.

Techniker der Direktion des Galapagos-Nationalparks überprüften die Bilder und glauben, dass es sich um eine genetische Erkrankung handeln könnte, die als „Leukismus“ bekannt ist und zu einem teilweisen Pigmentverlust im Gefieder oder Fell der Tiere führt. Dieses Syndrom unterscheidet sich vom Albinismus dadurch, dass das Tier „die normale Farbe seiner Augen beibehält“ und „auch widerstandsfähiger gegen Sonnenlicht ist“. Nach Angaben des Nationalparks wurden auf den Galapagos-Inseln bereits Fälle von Albinismus oder Leukismus bei Haien, Eidechsen, Hummern und Finken festgestellt, aber noch nie bei einem Galapagos-Pinguin.

Die Galapagos-Pinguine werden nur bis zu 35 Zentimeter groß und gehören damit zu den kleinsten Vertretern ihrer Art. Zudem sind sie die einzige Pinguin-Art, die am Äquator lebt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!