Kolumbien: „Sixtinische Kapelle der alten Zivilisationen“ entdeckt

elefant

Es wird vermutlich mehrere Generationen dauern, alle entdeckten Bildaufzeichnungen zu studieren (Foto: Twitter)
Datum: 01. Dezember 2020
Uhrzeit: 12:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In einer abgelegenen Region des kolumbianischen Amazonasgebietes haben britische und kolumbianische Archäologen Zehntausende von Höhlenmalereien aus der Eiszeit entdeckt. Die Forscher gaben dem Fundort den Namen „Sixtinische Kapelle der alten Zivilisationen“, da die zahlreichen bildlichen Aufzeichnungen zum Verständnis der Menschen und Tiere beitragen, die in dieser Region vor vor etwa 12.500 Jahren lebten. Es wird vermutlich mehrere Generationen dauern, alle entdeckten Bildaufzeichnungen zu studieren.

Die Bilder erstrecken sich über fast dreizehn Kilometer entlang eines Abhangs im Nationalen Naturpark Serranía de Chiribiquete. Ihr Alter wurde zum Teil anhand der Darstellungen ausgestorbener Tiere berechnet, die während der Eiszeit häufig zu sehen waren. Mastodonten – prähistorische Verwandte der Elefanten, Palaeolamas – ausgestorbene Kamelidenarten, Riesenfaultiere und Pferde aus dieser Epoche sind in diesen urzeitlichen Bildaufzeichnungen reichlich vertreten. Archäologen zufolge wurden diese Bilder von den ersten Menschen gemalt, die in dieser Region des Amazonas ankamen.

Die Entdeckung wurde im vergangenen Jahr gemacht, war aber geheim gehalten worden. Die Bilder werden im Dezember ein riesiges Publikum erreichen, wenn eine Channel 4-Dokumentation mit dem Titel „Jungle Mystery: Lost Kingdoms of the Amazonas“ ausgestrahlt wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!