Costa Rica: Netzwerk von Schnellladegeräten für Elektrofahrzeuge eröffnet

los

Die neuen Ladegeräte haben eine maximale Leistung von 100 Kilowatt und ermöglichen das Anschließen von Geräten wie CCS1, CHAdeMO oder GB/T , die in amerikanischen, japanischen, koreanischen, chinesischen und europäischen Fahrzeugen verwendet werden (Foto: Presidencia)
Datum: 10. Dezember 2020
Uhrzeit: 15:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Siquirres (Kanton in der Provinz Limón in Costa Rica) ist am Mittwoch (9.) das erste der achtundzwanzig neuen Schnellladegeräte für Eelektrofahrzeuge der „Grupo ICE“ eingeweiht worden. Die neuen Einheiten befinden sich an strategischen Punkten wie Garabito, Limón, Turrialba, Pérez Zeledón, Palmar Norte, Ciudad Neilly, Naranjo, La Cruz, San Ramón, Uvita, Sámara, Las Juntas, Caballo Blanco, Guápiles, Dominical und Liberia und vervollständigen die elektrischen Routen zu allen Regionen des Landes: Süd- und Nordzone, Karibik, Guanacaste und Zentralpazifik.

„Ein schnelles Netzwerk mit nationaler Reichweite ist eine bedeutende Veränderung in unserer Mobilität. Der Nutzen wird für unsere Umwelt, die Einwohner und Besucher des Landes sein, die eine bessere Luft, weniger Lärm und die Möglichkeit des Transports mit unseren erneuerbaren Quellen haben werden “, so ICE-Präsidentin Irene Cañas.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!